Was ist Baby Talk? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist Baby Talk, Bedeutung, Definition, Erklärung


Baby Talk ist eine besondere Anpassung der Sprache, die Erwachsene und auch ältere Kinder gegenüber Säuglingen und Kleinkindern gebrauchen. Charakteristisch ist hierbei, dass das Sprachtempo vermindert, ein einfacher Satzbau benutzt wird und auch eine Art Singsang in das gesprochene Wort gelegt und mit Mimik und Gestik begleitet wird.

Klassische Merkmale von Baby Talk

  • Hohe Stimmlage
  • Überdeutliche Aussprache
  • “Singsang“
  • Langsames Sprechen
  • Kurze, klare Aussagen
  • Häufige Wiederholung des Gesagten
  • Anzahl der Worte wird begrenzt
  • Gesten und Mimik

Warum wird mit kleinen Kindern im Baby Talk gesprochen?

Forschungen haben herausgefunden, dass tatsächlich weltweit alle Erwachsenen ihre Stimme, den Ausdruck und auch ihre Mimik verändern, sobald sie in den Kontakt mit einem Baby oder Säugling treten. Dies scheint eine instinktive und intuitive Grundlage zu haben und ist in verschiedenen Ländern nur minimal unterschiedlich.

Die Ausgangssituation, dass ein Baby noch nicht sprechen kann und der Wortschatz eines Kleinkindes noch nicht so weit entwickelt ist, erfordert eine besondere Basis der Kommunikation. Hierbei treten nonverbale Kommunikation in Form von Gesten und Mimik in den Vordergrund, die durch verbale Kommunikation in einfachster Form ergänzt wird.

Es scheint so, dass hier alle Erwachsenen und oftmals auch etwas ältere Kinder instinktiv genau das Richtige tun, denn aufgrund des Baby Talks können die angesprochenen Säuglinge Sprachlaute wesentlich besser unterscheiden. Und tatsächlich trifft diese besondere Art des Sprechens bei Säuglingen und Kleinkindern auf offene Ohren. Die Aufmerksamkeit der Kleinen wird geweckt und unterstützt die emotionale Bindung an die Eltern und andere nahe Personen.

Was bewirkt Baby Talk bei den Säuglingen und Kleinkindern?

Baby Talk dient unter anderem dazu, die Aufmerksamkeit des Kindes auf sich zu ziehen. Das funktioniert auch sehr gut und oftmals kann beobachtet werden, dass Babys besondere Gesten nachzuahmen versuchen, was allerdings auch umgekehrt der Fall sein kann. Hierdurch entsteht eine emotionale Bindung zwischen dem Baby Talker und dem Baby, die durch wiederholtes Ansprechen mehr und mehr vertieft wird.

Einfachste Worte oder Satzkombinationen, die stetig wiederholt werden, unterstützen letztlich die Sprachentwicklung des Kindes. Ein wiederholtes Wort prägt sich ein und kann im Laufe der Zeit mit einem Gegenstand, einer Emotion oder einer Handlung verknüpft werden. Das Gleiche gilt für bestimmte Gesten und die Mimik, die irgendwann gelesen werden kann und von Babys oftmals nachgeahmt wird. So entwickelt sich Sprache und Sprachverständnis bei dem Säugling, die von Anfang an unbewusst vonseiten der Eltern trainiert wird.

Typische Beispiele von  Baby Talk

Lächeln „einfrieren“

Hierbei wird das Baby direkt angeschaut, während das eigene Lächeln zu erstarren scheint. Hiermit soll bewirkt werden, dass das Baby genügend Zeit bekommt, diese Geste zu imitieren und diese als „freundlich“ zu erkennen.

Einfach Wort-Kombinationen wiederholen

“Du bist eine Süße“ mehrmals wiederholt und begleitet durch ein permanentes Lächeln verknüpft das Baby nach einer Zeit mit etwas Positiven, wenn es auch den Inhalt der Aussage noch nicht verstehen kann.

Tierlaute anstelle von Tiernamen

“WauWau“, „Miau“, „GackGack“ sind nur einige Beispiele dafür, dass ein Hund, eine Katze oder ein Huhn nicht bei seinem Tiernamen benannt wird. Hier werden die Laute, die Tiere von sich geben, sozusagen als Pseudonym für das Tier selbst verwendet. Hierdurch wird die Verknüpfung zwischen dem Tier und dessen Laute hergestellt, um dem Kleinkind auf einfachste Weise die Welt um sich herum greifbar zu machen.

Fazit: Was ist Baby Talk?

Baby Talk ist eine besondere Ausdrucksform der Kommunikation zwischen Erwachsenen oder älteren Kindern mit Säuglingen und Kleinkindern. Aufgrund der Tatsache, dass Babys und Kleinkinder über keine oder nur geringe Sprachentwicklung verfügen und eine rein verbale Kommunikation so mit ihnen nicht möglich ist, entstand der sogenannte Baby Talk.

Baby Talk ermöglicht sowohl eine nonverbale Kommunikation, die den Erwachsenen mit dem Baby emotional verbindet, als auch eine stufenweise Entwicklung der Sprache bei dem Säugling.

Im Grund kann man sagen: Baby Talk ist die einzige Möglichkeit, sich mit einem Säugling oder Kleinkind zu „unterhalten“.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.