Was ist 8D-Musik / 8D-Audio? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist 8D-Musik, 8D-Audio, Bedeutung, Definition, Erklärung


Seit 2018 erfreuen sich 8D Musikdateien auf gängigen Streamingportalen immer größerer Beliebtheit, es gibt mittlerweile eine ganze Fülle an Songs im 8D Stil. Beim Hören von 8D Songs bekommt der Hörer das Gefühl eines „360-Grad Sounds“, die Töne wandern um den Kopf herum und kommen aus verschiedenen Richtungen. Die Wahrnehmung des Zuhörers wird, wie bei binauralen Beats, beeinflusst, dadurch entsteht ein viel tieferer Klang und dem Hörer wird ein räumliches Gefühl vermittelt. So wird das Hörerlebnis intensiver und der Raumeindruck verstärkt.

Was ist 8D-Musik / 8D-Audio? Bedeutung, Definition, Erklärung

8D steht nicht für 8 Dimensionen (wie bei 3D), sondern für 8 Directions, also 8 Richtungen. Der Hörer hat also das Gefühl, als komme die Musik aus verschiedenen Richtungen. Durch eine Manipulation der Audiosignale, die auch für Stereo Effekte verwendet werden, entsteht diese Illusion.
Für 8D Musik wird ein Stereo Effekt genutzt, der dem Gehirn vortäuscht, dass der Klang aus verschiedenen Richtungen kommt. Das Musikstück an sich ist eine ganz normale MP3-Datei, die mit einer speziellen Audio Software bearbeitet wird. Das führt am Ende dazu, dass der Hörer das Gefühl hat, die Musik wandere durch seinen Kopf oder umkreist ihn.
Um zu verstehen, wie 8D- Musik funktioniert, muss man zuerst wissen, wie das menschliche Gehör funktioniert.

Dadurch, dass der Mensch 2 Ohren hat, kann er erkennen, ob ein Geräusch von links oder rechts kommt. Wenn jemand von hinten links spricht, kommt das zuerst beim linken und dann beim rechten Ohr an. Mithilfe der Ohrmuschel kann er dann orten, ob das Geräusch von vorne oder von hinten kommt. Der Fachbegriff für diese Gesetzmäßigkeit lautet binaurale Lokalisation.

Durch minimale zeitliche Verzögerungen der Töne, erzeugt in einer speziellen Audio-Software, entsteht die sehr realistische Illusion einer räumlichen Tonbewegung. Wird ein 8D Song über Lautsprecher wiedergegeben, stimmen die fein abgestimmten Audioeinstellungen nicht mehr mit der Entfernung des Wiedergabemediums überein (Kopfhörer sitzen direkt am oder im Ohr) und es entsteht eine verzerrte Wiedergabe und Tonqualität, ähnlich wie bei einem 3D-Film, den man ohne die spezielle Brille ansieht. Ein Heimkinosystem mit 5.1 oder 7.1 Kanälen verteilt den Klang so, dass die gewünschte Bewegungstiefe erreicht wird, bei 8D wird dieser Effekt mit Audioverarbeitung imitiert. Sobald ein 8D Song aber über Lautsprecher wiedergegeben wird, stimmen die fein eingestellten Audioeinstellungen nicht mehr zueinander, daher funktioniert die Illusion von räumlicher Musik ausschließlich mit Kopfhörern.

8D-Musik / 8D-Audio: Wirkung

8D Audio steckt noch in den Kinderschuhen und wird mit Sicherheit in Zukunft auch in den Bereichen Gaming, Musik und Virtual Reality eine immer größere Rolle spielen. Das Potential von 8D Musik ist also lange noch nicht ausgeschöpft. Derzeit werden bereits bestehende Musikstücke nachträglich bearbeitet um 8D zu erzeugen, wenn aber die Musikindustrie bereits beim Produzieren der Songs die Stimme von den Instrumenten trennt, entstehen unzählige weiter Möglichkeiten räumliche Musik entstehen zu lassen.

Es gibt bislang noch keine Erfahrungswerte dazu, ob 8D Musik schädlich ist oder nicht, jedoch wird empfohlen mit moderater Laufstärke zu hören. Kinder und ältere Menschen können sehr empfindlich auf 8D Songs reagieren und können die andauernde Bewegung der Schallwellen als sehr unangenehm empfinden. Einige Musikliebhaber empfinden aber den verspielten Sound als unnatürlich und negativ.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Wissenschaft und Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.