Was bedeutet „sike“? Bedeutung, Definition, Erklärung, Jugendwort, Jugendsprache

Was bedeutet sike, Bedeutung, Definition, Erklärung


Was bedeutet das Wort „sike“ und wo kommt es überhaupt her?

Was bedeutet „sike“? Bedeutung, Definition, Erklärung, Jugendwort, Jugendsprache

So, wie es im Deutschen gerne geschrieben wird, gibt es “sike” eigentlich gar nicht. Es ist eine irrtümliche Schreibweise, die aus dem Englischen übernommen wurde, wo jemand, der kein Muttersprachler war, das Wort einfach nur gehört und nach den Lauten aufgeschrieben hat. Denn ausgesprochen klingt der Begriff wie “seik”. Würde ein Engländer oder ein Amerikaner es hören und es aufschreiben, dann würde er es so schreiben: “psych”.

Für Ausländer ist das etwas verwirrend. Aber das “p” von “psych” wird nicht gesprochen. Manchmal wird zur Darstellung des stummen Buchstabens das folgende “s” etwas in die Länge gezogen. Aus dem geschriebenen “psych” wird also das gesprochene “seik”, was falsch aufgeschrieben zu “sike” wird.

Bedeutung und Erklärung: sike

Woher “psych” genau stammt, ist nicht eindeutig geklärt. Es ist abgeleitet vom englischen Wort “psyche” beziehungsweise “psychology”. Es hat also etwas mit der Psyche und dem Verstand einer Person zu tun.

Wörterbücher wie Chambers Slang Dictionary von Jonathan Green aus dem Jahr 2008 datieren den Ursprung von “psych” in den Zeitraum der 1980er Jahre. In dem besagten Wörterbuch wird der Ausdruck der Jugendsprache zugeschrieben. Es bedeutet dabei so viel wie “Verarscht!” oder “Reingefallen!” Als Beispiel wird ein Gespräch wie das folgende geschildert:

Freund 1: “Magst du mich eigentlich?”

Freund 2: “Nicht wirklich! Psych! Du bist klasse!”

Das kleine Beispiel zeigt, dass jemand zuvor etwas sagt, womit er sein Gegenüber veralbern oder verwirren wollte. Der Ausruf “psych!” löst die Situation dann aber als Scherz auf, bevor gesagt wird, was man wirklich meint.

Im Englischen gibt es auch ein Verb für dieses Veralbern. “to psych someone out” bedeutet so viel wie “jemanden veralbern” oder “jemanden verwirren”.

Bedeutung: „sike“ als Bekanntheitsbooster

Auch wenn es “sike” oder “psych” schon länger als Begriff gibt, ist er erst in den letzten Jahren auch in Deutschland populär geworden. Hierfür gibt es zwei verschiedene Gründe. Zum einen ist das Internet der Grund für die neue Bekanntheit des Ausdrucks. Es gibt viele Videos, in denen Freunde sich gegenseitig veralbern, wobei sie dann “psych!”, um zu signalisieren, dass alles nur ein Spaß war.

Zum anderen gibt es die Fernsehserie “Psych”, die in Deutschland zum ersten Mal 2007 ausgestrahlt wurde. In der Serie geht es um Shawn Spencer, der sich als Hellseher ausgibt. Zusammen mit seinem Freund Gus eröffnet er eine Detektei und stellt sich als übersinnlicher Berater der Polizei zur Verfügung. Allerdings ist Spencer in Wahrheit kein Hellseher. Als Sohn eines Polizisten hat er nur eine sehr gute Auffassungsgabe und bemerkt oft Details, die andere Leute übersehen. Wenn er allerdings seine Schlüsse präsentiert, verkauft er es immer so, als hätte er gerade eine spirituelle Eingebung gehabt. Nur wenige Leute wissen, dass er eigentlich ein Schwindler ist.

Der Titel der Serie “Psych” spielt genau darauf an. Denn sie beschreibt, wie der Hauptcharakter eigentlich seine ganze Umgebung zum Narren hält, während er sich als etwas ausgibt, was er gar nicht ist.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Internetsprache, Netzjargon und Social Media, Jugendworte, Jugendsprache, Jugendwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.