Was bedeutet „Kudos“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Kudos, Bedeutung, Definition, Erklärung


Im Englischen wird die Phrase „Kudos to you!“ gerne wie das französische „Chapeau!“, das wiederum vergleichbar mit dem deutschen „Hut ab!“ ist, angewandt. Der Ausruf entpricht somit einer anerkennenden Gratulation, die auch eine gewisse Bewunderung und Würdigung ausdrückt. Man könnte die Redewendung auch als wörtlicher Schulterklopfer bezeichnen.

Was bedeutet „Kudos“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Der Begriff Kudos leitet sich vom griechischen Wort „kydos“ ab, das übersetzt für „Ruhm“ und „Ehre“ steht. Zuerst nur im Griechischen zu finden, wurde der Ausdruck Vermutungen nach im 18. Jahrhundert vom britischen Schriftsteller Robert Shortey in den englischen Sprachgebrauch eingeführt. Von dann an war der Begriff immer öfter im gehobeneren Schreib- bzw. Sprachstil der Politiker und Studenten zu finden, bis er im Laufe der Jahre auch in den Wortschatz der Alltagssprache aufgenommen wurde. Im Englischen hat sich das Wort inzwischen fest etabliert und auch in der deutschen Sprache kommt es in Zeiten des Trend zu mehr Anglizismen immer öfter vor.

Wie die Übersetzung vom griechischen „kydos“ vermuten lässt, ist das Wort „Kudos“ ein Ausdruck für Anerkennung. Synonyme des Begriffes sind demnach Ehre, Ruhm, Prestige, Ansehen oder Renommee. Es kann aber auch als eine Bezeichnung für Lob und gewissermaßen auch Wertschätzung dienen.

„Kudos“: Bedeutung, Anwendung, Erklärung, Definition

Aufgrund der Endung wird das Wort „Kudos“ oft irrtümlich als Mehrzahlwort angesehen, allerdings handelt es sich dabei um ein Singularetantum. Das es heißt „Kudos“ ist ein Nomen, das keine Pluralform besitzt und „Kudo“, wie fälschlicherweise oft geglaubt, auch nicht das Singular ist. Als Substantiv verwendet, kann „Kudos“ als alternativer, gehobener Ausdruck für die bereits genannten synonymen Begriffe eingesetzt werden. Allerdings findet diese Ausdrucksweise im Deutschen, wie bereits erwähnt, eher selten Anwendung. Wesentlich öfter hört und liest man das Abstraktum in der englischen Sprache.

Kudos: Verwendung online

Im Internet stolpert man über das Wort „Kudos“ meistens in Online-Foren. Hier werden „Kudos“ ähnlich wie „Likes“ für Beiträge vergeben. Die Nutzer können so ihr Gefallen an gewissen Kommentaren zeigen und besonders gelungene Texte kennzeichnen. Dadurch wird ein Bewertungssystem geschafften, das es weiteren Lesern erlaubt, anhand der Anzahl „Kudos“ schnell und leicht einzuschätzen, wie hilfreich, relevant oder lesenswert ein bestimmter Post ist. Auch andere Onlineplattformen verwenden „Kudos“, um ihren Usern zu ermöglichen, Beachtung und Lob für die Taten anderer auszudrücken. In der Onlinewelt ist eine große Menge an „Kudos“ analog zu zahlreichen „Gefällt mir“ inzwischen wie ein Statussymbol. Viele „Kudos“ stehen demnach für großen Ruhm bzw. Ansehen.

Auch in einigen Computerspielen findet der Begriff „Kudos“ oft Gebrauch und wird in irgendeinem Zusammenhang mit dem Ausdruck von Anerkennung verwendet. Beispielsweise trägt ein Spiel sogar den Namen „Kudos – Lebe dein Leben“.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Anglizismen und englische Ausdrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.