Was bedeutet „Hypezig“? Bedeutung


„Hypezig“ ist ein vom Blogger und Schriftsteller André Herrmann erfundener Begriff für den Hype und die Aufmerksamkeit, um die Stadt Leipzig.

Herrmann verwendete den Begriff als Kritik wegen dem Hype und Medienrummel um die Stadt Leipzig.

Was es mit „Hypezig“ auf sich hat

Von anderen Seiten und Medien wird der Begriff „Hypezig“ im positiven Sinne verwendet. Hier wird Leipzig mit Berlin verglichen und schneidet sogar besser ab. Außerdem wird unter dem Begriff „Hypezig“ der Boom und die positive Entwicklung der Stadt subsumiert. Leipzig wächst, Menschen ziehen in die Stadt und bald soll es über 600.000 Einwohner haben.

Leipzig soll viel kreatives Potenzial, bezahlbare und gute Wohnung und Raum für Möglichkeiten haben. Hier wird oft von einer starken „Dynamik“ gesprochen. Leipzig zieht junge Menschen durch seine aktive Kunst- und Kulturszene, sowie Club-Szene an.


Jeden Tag neue Angebote und Rabatte!
Entdecke jetzt Amazons Angebote des Tages*

Jetzt zu den Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


Die Gentrifizierung hat die Stadt und einige ihrer Stadtteile noch nicht vollkommen erreicht, so dass Künstler und Kulturschaffende noch etwas Raum haben. Jedoch treten vermehrt Berichte darüber auf, dass Mietverträge von Künstler und Ateliers gekündigt werden, damit die Räume moderniert und hochpreisig vermietet werden können.

Hype + Leipzig = Hypezig

Der Begriff „Hypezig“ setzt sich aus den Worten „Hype“ und „Leipzig“ zusammen.

Als „Hype“ wird eine große Begeisterung für etwas oder übertriebene Medienberichte über etwas bezeichnet. Hype ist aber auch ein Begriff für spektakuläre und mitreißende Werbung, öffentlichte (und teils künstlich erzeugte) Aufmerksamkeit und Rummel. Der Ausdruck „Hype“ ist die Verkürzung des englischen Wortes „hyberbole“, was auf deutsch „Übertreibung“ bedeutet.

Medien über „Hypezig“

  • Die Berliner Zeitung titelte: „Der Hypezig-Boom: Warum Leipzig das bessere Berlin ist“ – Siehe: Link
  • Das Handelsblatt schrieb: „‚Hypezig‘ – Leipzig mutiert zur Szenemetropole“ – Siehe: Link
  • n-tv schrieb: „Neue Hipster-Hochburg: Aus Leipzig wird ‚Hypezig'“ – Siehe: Link

Sonstiges zu Hypezig

Die Webadresse www.hypezig.de zeigt die Startseite der Stadt Halle (Saale).

Der Ausdruck „Hypezig“ verbreitet sich seit 2012. Erste signifikante Suchnachfragen erhielt der Begriff im April 2012 bei Google.de. Seit dem verbreitet er sich in der deutschen Sprache.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Wortneuschöpfungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.