The Old Man and the Seat (Rick and Morty, Staffel 4, Folge 2)

The old Man and the Seat, Rick and Morty, Staffel 4, Folge 2, Bedeutung, deutsch


„The Old Man and the Seat“ ist die zweite Folge der vierten Staffel von Rick and Morty. Sie wurde am 17. November 2019 veröffentlicht.

Die zweite Folge hat wie die erste Folge mehrere Handlungsstränge. Das bedeutet, Morty hat sein eigenes Abenteuer und Rick hat sein eigenes Abenteuer. In der zweiten Folge gibt es insgesamt drei Handlungsstränge, denn Beth und Summer haben ebenfalls ihr eigenes Abenteuer.

Der Titel der zweiten Folge ist an den berühmten Ernest-Hemingway-Roman „Der alte Mann und das Meer“ angelehnt. Nur lautet der Titel eben „The Old Man and the Seat“, auf deutsch: „Der alte Mann und der Sitz“.

Die erste Folge der vierten Staffel „Edge of Tomorty: Rick Die Rickpeat“ findest du hier.

Eine Anleitung, wie du die vierte Staffel kostenlos streamen kannst, findest du hier.

Interpretation und Bedeutung: The Old Man and the Seat (Rick and Morty, Staffel 4, Folge 2)

Die zweite Folge der vierten Staffel hat mehrere Besonderheiten. Sie zeigt zum einen Morty, der selbstbewusster wird und sich auch hart gegenüber seinem Vater Jerry äußert. In der Folge wird aber auch gezeigt, wie isoliert Rick eigentlich ist, wie schwer es ihm fällt Hilfe anzunehmen oder auch eine Freundschaft zu einer anderen Person aufzubauen.

Die zweite Folge zeigt etwas typisches für Rick. Wegen einer Kleinigkeit reist er durch verschiedene Welten, um den Übeltäter zu finden, anstatt die Sache auf sich beruhen zulassen. (Das beste Beispiel ist hier Pickle-Rick / Solenya.) Jedoch entgeht Rick dem großen Finale, da sein „Gegner“ vorher verstirbt. Dies lässt ihn traurig zurück.

Die zweite Folge kommentiert und macht sich über die App- und Technologie-Besessenheit, sowie Gratis-Mentalität vieler Menschen lustig. Von der Lovefinderzz-App lassen sie steuern und verlieben sich je nach dem, wen die App auswählt. Das hinterfragt niemand und so kommt es vor, dass Summer ihren Seelenpartner nicht nur einmal findet, sondern viele Male.

Schlußendlich verlassen die Menschen die Lovefinderzz-App erst nach dem eine AdWall installiert wurde. Denn keiner will Werbung sehen oder etwas für die App bezahlen. (Anders gesagt, Werbung anzuschauen ist zu viel verlangt, wenn es darum geht, den Seelenpartner zu finden.)

Ernest Hemingway: Der alte Mann und das Meer (stille Örtchen)

Die Moral bei Ernest Hemingways Geschichte „Der alte Mann und das Meer“ ist eigentlich, dass ein Mensch nie aufgeben sollte, auch wenn er verliert. Ein Mensch sollte sich nicht seinem Schicksal ergeben und selbst bei einer Niederlage seine Würde und seinen Stolz bewahren.

Bei „Der alte Mann und das Meer“ steht dieser Mann im Kampf mit der Natur. Er ist Jäger und Gejagter. Er will nicht vernichten, sondern er behandelt andere Lebewesen mit Würde und Respekt. Es geht darum den Kampf zu bekämpfen, egal ob man gewinnt oder verliert. Siege sind nicht wichtig. Es ist wichtig die Herausforderung anzunehmen. Denn – nach Hemmingway – zeigt sich der Charakter eines Menschen, wie dieser mit Niederlagen umgeht.

Inhalt: The Old Man and the Seat (Rick and Morty, Staffel 4, Folge 2)

Die zweite Folge der vierten Staffel beginnt im Esszimmer der Smith Familie. Jerry, Beth, Rick, Morty und Summer sind anwesend. Während die Familie frühstückt, kommt Ricks neuer Praktikant Glootie herein und macht ihm noch Sirup auf seine Pfannkuchen. Glootie fragt, ob jemand eine App programmieren möchte und Rick lehnt ab. Glootie hat sogar auf seinem Kopf stehen „Do not develop my App“.

Glootie und Lovefinderzz-App

Jerry versteht die Warnung nicht und spricht mit Glootie über seine App. Schon wenige Sätze nach dem Gespräch bietet Jerry Glootie eine 50/50-Partnerschaft an. Damit wird die App namens „Lovefinderrz“ erschaffen. Laut Erklärung soll die Lovefinderzz-App Menschen helfen, funktionierende Beziehungen mit echter Intimität einzugehen.

An diesem Punkt spaltet sich die Folge in drei Handlungsstränge auf. Im ersten Handlungsstrang hilft Morty seinem Vater die Loverfinderrz-App abzuschalten. Dazu gehen sie mit Glootie auf sein Raumschiff. Hier erfahren sie mehr über die Sichtweise von Glooties Volk auf die Liebe. Schlußendlich werden Morty und Jerry gefangen genommen.

Jerrys Erbärmlichkeit sorgt dafür, dass beide von Glootie befreit werden. Denn Jerry hat die Loverfinderrz-App auch benutzt und ihm wurde kein Seelenpartner vorgeschlagen. Glootie wurde ebenfalls kein Seelenpartner vorgeschlagen. Dies ist auch die Motivation warum Glootie sie befreit und ihnen hilft die App abzuschalten. (Übrigens: Beth hat die App auch benutzt und ihr wurde ein Seelenpartner vorgeschlagen.)

Der dritte Handlungsstrang ist jener mit Beth und Summer. Während Summer allen Empfehlungen der App folgt, nimmt es Beth sich zur Aufgabe, Summer vor den Folgen ihrer Entscheidungen zu bewahren.

Ricks Abenteuer: Der alte Mann und das stille Örtchen

In Ricks Handlungsstrang verlässt dieser das gemeinsame Frühstück, um in Ruhe (und allein) sein stille Örtchen aufzusuchen. Hierbei offenbart Rick, dass er nur auf das stille Örtchen kann, wenn er allein ist und Ruhe hat. (In der deutschen Sprache gibt es dafür den vulgären Begriff „Heimscheißer“, der das Phänomen beschreibt. Es gibt aber auch den Fachbegriff „Paruresis“, der das Phänomen der schüchternen Blase beschreibt. Der genaue Fachbegriff für das Phänomen, dass jemand auf öffentlichen Toiletten nicht kann, heißt „Parcopresis“.)

Rick hat sich ein besonderes stilles Örtchen gebaut. Es ist eine Toilette auf einem einsamen und wunderschönen Planeten. Als Rick auf seiner Toilette sitzt, bemerkt er, dass ein Fremdkörper neben der Toilette liegt. Dies motiviert Rick den Übeltäter zufinden. Auf dem Weg zum Übeltäter landet Rick in einem Fliegen-/Frosch-Unterwelt-Club. In diesem redet Rick mit dem Fliegenboss und droht ihm, dass er die Hälfte seiner 800.000 Kinder erledigen wird. Dann beamt Rick sich zu einer Schlacht zwischen Robotern und Krododilen/Dinosauriern (T-Rex). Er beendet die Schlacht.

Letztendlich findet Rick den Übeltäter Tony. Rick droht Tony und fordert, dass dieser nicht mehr seine Toilette benutzen solle. Doch Tony benutzt Ricks Toilette erneut.

Rick erschafft daraufhin eine Toiletten-Himmel-Illusion für Tony und baut eine Falle. Doch dann stellt er fest, dass Tony tot ist und Rick setzt sich auf seine eigene Toiletten-Falle. Das Ergebnis ist, dass viele Hologramm-Ricks sich über die Person auf der Toilette lustig machen. (So gesehen, macht Rick sich damit über sich selbst lustig.)

Easter Eggs: The Old Man and the Seat (Rick and Morty, Staffel 4, Folge 2)

Am Ende der zweiten Folge ist Jerry zu sehen, wie er im Kühlschrank nach etwas zu essen sucht. Dabei fallen zwei Dinge auf: Der Butterroboter steht im Kühlschrank und eine Milchtüte mit Vermisstenanzeige ist im Kühlschrank. Auf der Milchtüte ist der Schulroudy aus der ersten Folge zu sehen, der Morty fertig machen wollte.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.