SoDoSoPa (South Park)

Gentrifizierter und modernisierter Stadtbezirk der Stadt South Park, welcher in der dritten Episode der 19. Staffel, „The City Part of Town“, vorgestellt wird.

„SoDoSoPa“ ist Abkürzung für: South of Downtown South Park.

Wie SoDoSoPa entstand

Der heruntergekommene Bezirk, um Kenny’s Haus, wurde ausgewählt modernisiert und gentrifiziert zu werden. Dafür haben die Stadtverantwortlichen zunächst die Kette „Whole Food Market“ überzeugt eine Filiale zu eröffnen. Dies taten sie, um das schlechte öffentliche Image von South Park zu verbessern, welches durch die Anti-Immigrations-Kampagne von Mr. Garrison in der 18. Staffel litt. Der Late-Night-Talker Jimmy Fallon machte sich damals über South Park lustig.

Der neue Stadtbezirk wurde absichtlich um Kenny’s Haus errichtet, um Hipstern und der gutverdienenden Mittelklasse durch seinen rustikalen Charme zugefallen.

Geschäfte in SoDoSoPa

In „SoDoSoPa“ gibt es Restaurants, Geschäfte, Unterhaltung, Wohnungen und Lofts:

  • Bi The Garage – Dachterassenbar
  • Brighton’s – Bekleidungsgeschäft
  • Rusty Way – Restaurant
  • Savor The Goodness – Moderns Cafe
  • Soda Space – Bar und Restaurant
  • Steed – Glutenfreies Restaurant
  • The Lofts at SoDoSoPa – Moderne und luxeriöse Lofts
  • The Stag –

CtPA Town / Shi Tpa Town

In der gleichen Folge versucht der City Wok Besitzer und Betreiber, Mr. Kim, einen eigenen neuen gentrifizierten Stadtteil zu errichten. Dies tut er als Reaktion auf schwindene Kundenzahlen, welche nun SoDoSoPa essen. Sein neuer Stadtbezirk trägt den Namen „CtPa Town“, welcher später durch die South-Park-macher zu „Shi Tpa Town“ geändert wurde. (Auf diese Weise soll der Witz noch besser erkennbar sein: „Sh*t Part [of] Town“)

Als ein Kampf der Bürger South Parks zwischen „SoDoSoPa“ und „CtPa Town“ ausbricht, zerstören die Einwohner „SoDoSoPa“. Dies hat zur Folge, dass der „Whole Foods“ Markt in CtPa Town errichtet wird und alle Geschäfte und Restaurants nach CtPa Town umziehen. „SoDoSoPa“ wird draufhin verlassen und verkommt wieder zum – vorherigen – Elendsviertel. Kennys Familie wohnt noch immer dort.

Echte SoDoSoPas

Das gentrifizierte neue Viertel in South Park ist eine Parodie bzw. Anlehnung an wirklich gentrifizierte Bezirke in Städten in der USA – auch die Namensgebung und Werbevideos waren ähnlich. Unter anderem gibt es:

  • EaDo Housten (East Downtown Houston)
  • LoDo Denver (Lower Downtown Denver) – Siehe: 1
  • LoHi Denver (Lower Highlands Denver)
  • NoDa (North Davidson Charlotte, North Carolina)
  • NoLi (North Limestone Street Unit B, Lexington, Kentucky)
  • NuLu (New Louisville, Kentucky)
  • SoDo Lofts (South of Downtown Orlando)
  • SoMa (South of Market San Francisco)
  • SoNo (South Norwalk, Norwalk, Connecticut)

Diese Viertel ähnlich sich: Alte Bauten wurden modernisiert, schicke Bars und Restaurants, sowie eine kleine Kunstszene sind dort angesiedelt.

SoDoSoPa Werbevideos

Die South Park Macher liesen mehrere Werbevideos (mit realen Menschen) drehen, in denen der beide neuen und hippen Stadtbezirke beworben wurden. Im Vordergrund der Imagevideos stand die Botschaft, dass all die neuen Restaurants und Geschäfte den armen der Stadt helfen. Im Hintergrund der Videos ist oft die Familie von Kenny zu sehen, welche sich an den neuen Nachbarn stört. Keiner der Familie hat eine Anstellung bei einem der neuentstandenen Geschäfte, so dass die Gentrifizierung ihnen nicht zu nützen scheint. Siehe: 2

Trivia

Mit der Folge „The City Part of Town“ haben die South-Park-Macher, Trey Parker und Matt Stone, die Gentrifizierung kommentiert. Diese sorgt zwar für eine Modernisierung von alten Stadtbezirken, welche meist auf Kosten der alten Bewohner stattfindet. (Diese können sich meist die gestiegenen Mieten nicht leisten.)

Auf Airbnb wird ein Zimmer mit dem Namen „Sodosopa“ angeboten. Es kann für 45 Euro die Nacht in Ipswich, England, Vereinigtes Königreich gemietet werden. Siehe: 3

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.