Klimaflüchtlinge

Bedeutung: Bezeichnung für Menschen, die ihre Heimat aufgrund von Klimaveränderungen verlassen müssen. Fluchtgründe sind: Ausbreitung von Wüsten, Dürren, Wasserknappheit, Anstieg des Meeresspiegels, Überflutungen, Verlust von Farmland, Desertifikation, Bodenerosion, Versalzung der Böden und Wassermangel.

Insgesamt können vier Hauptfluchtgründe benannt werden:

  • Umweltverschmutzung durch übermäßigen Pestizideinsatz, der Gebiete unwirtschaftlich und unbewohnbar macht
  • Lokale Umweltzerstörung, durch Versiegende Brunnen oder Zerstörugn der Landschaft
  • Naturkatastrophen, die teils von Menschen verursacht sind (Überschwemmungen durch schlechte Dammbrüche oder Begradigung der Füsse)
  • Umweltzerstörung durch Kriege oder Bürgerkriege (Verseuchung von Wäldern (Agent Orange); Zerbombung von Landschaften, Legen von Landminen,…)

Wortart: Substantiv

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.