Wie funktioniert die Quotientenregel im Fußball? Bedeutung, Definition, Erklärung

Wie funktioniert die Quotientenregel im Fußball, Bedeutung, Definition, Erklärung


Die Quotientenregel wird unter anderem in der Sportart Fußball angewendet und dient der fairen Erstellung einer Abschlusstabelle.

Wann verwendet man die Quotientenregel?

Häufig benutzt man die Quotientenregelung, wenn eine Spielrunde abgebrochen werden muss oder einige Mannschaften aus unterschiedlichen Gründen weniger Spiele bestritten haben als ihre Gegner.

Sie soll verhindern, dass ein Vorteil für eine Mannschaft entsteht, nur weil diese mehr Spiele ausgetragen hat und damit beispielsweise mehr Punkte einsammeln konnte.

Das besondere ist jedoch, das trotzdem jedes gespielte Spiel einer Mannschaft in die Regelung miteinbezogen wird.

Wie funktioniert die Berechnung des Quotienten?

Um den endgültigen Tabellenstand zu bestimmen, muss man den Quotienten aus allen erzielten Gewinnpunkten und allen ausgetragenen Spielen ermitteln. Hierbei ist es jedoch wichtig, diese Rechnung für jedes Team einzeln anzuwenden, nicht insgesamt.

Die Rechnung lässt sich an einem Beispiel einfach erläutern.
Zur Winterpause muss die Runde aus unterschiedlichen Gründen abgebrochen werden.

Mannschaft A hat nach 15 Spielen 28 Punkte eingefahren und steht damit auf Platz 1 in der Tabelle. Mannschaft B hat nach 14 Spielen 27 Punkte gesammelt, liegt damit aber einen Rang hinter Mannschaft A auf dem zweiten Rang.

Teilt man die 28 Punkte von Mannschaft A durch ihre 15 absolvierten Spiele, erhält man einen Quotienten von 1,87. Mannschaft B hingegen, welche eigentlich einen Punkt weniger hat und damit nicht Meister werden kann, kommt jedoch auf einen Quotienten von 1,93. Dies ergibt sich wieder aus derselben Rechnung wie oben. 27 Punkte teilt man durch die 14 angetretenen Spiele.

Folge: Rangänderung in der Tabelle

Das bedeutet, im Schnitt hat die Mannschaft B mehr Punkte pro Spiel geholt als die Konkurrenz von Team A. Somit ergibt sich eine neue Anordnung in der Tabelle. Mannschaft B zieht an ihrem Gegner vorbei und verdrängt die Mannschaft A auf den zweiten Rang.

Mit dieser Regelung wäre die Mannschaft B Meister und könnte den Aufstieg feiern.

Quotientenregel: Was passiert bei gleichem Quotienten?

Sollten zwei oder mehrere Mannschaften am Ende der Bestimmung des Quotienten auf den gleichen Wert kommen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für das weitere Verfahren. Wie auch in anderen Sportarten kann man zunächst die Tordifferenz heranziehen und diese vergleichen.

Eine andere Möglichkeit ist es, im Anschluss die erzielten Tore zu betrachten, sollte es bei der Tordifferenz erneut keine Abweichungen geben. Wenn in diesem Fall wieder keine Differenzen auftreten, wird oft der direkte Vergleich betrachtet. Hier bewertet man das direkte Duell dieser beiden Mannschaften, der Sieger bekommt den besseren Rang zugesprochen. Sollte auch hier das Ergebnis ein Remis sein, kommt es zu einem Entscheidungsspiel.

Quotientenregel: Mögliche Kritik

Wie nahezu jede Regelung ist auch die Quotientenlösung nicht frei von Kritik. Sollte eine Saison beispielsweise zur Mitte einer Hin- oder Rückrunde abgebrochen werden, haben schwächere Mannschaften eventuell schon gegen Favoriten gespielt. Konkurrenten, welche sich aber vermeintlich auf demselben Leistungsniveau befinden, hatten in dieser Zeit ein angeblich leichteres Programm und damit auch einen besseren Quotienten.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Es allen gerecht zu machen ist jedoch nicht nur im Fußball, sondern in jeder Sportart kompliziert und nicht einfach. Auch wenn Kritik erläutert werden kann, ist die Quotientenregelung eine der fairsten Entscheidungen für eine ausgeglichene Bewertung einer Abschlusstabelle.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.