Wer ist Jessika Cardinahl? Biografie, Lebenslauf, Instagram


Jessika Cardinahl ist eine deutsche Schauspielerin, Model, Malerin und Künstlerin. Sie setzt sich für die Förderung behinderter Kinder ein.

2019 nimmt sie an der vierten Staffel „Sommerhaus der Stars“ (RTL) mit ihrem Ehemann Quentin Parker teil.

Jessika Cardinahl: Biografie und Lebenslauf

Jessika Cardinahl wurde 1965 in Hamburg geboren.

Im Alter von 16 Jahren fing sie mit dem Modeln an. Sie modelte für die Modelagentur Parkersed. Durch die Rolle im 1985 veröffentlichten „Otto – Der Film“ wurde sie bekannt. Im Alter von 20 Jahren entdeckte der Produzent Horst Wendlandt sie für den ersten Otto-Waalkes-Film.

Seit Mitte der 1980er Jahre lebt Jessika Cardinahl in den USA. Erst in New York und seit den 2000er Jahren in Kalifornien. Jessika Cardinahl hat die deutsche und US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Aktuell lebt sie mit ihrem Ehemann Quentin Parker bei Los Angeles.

1985 heiratete Jessika Cardinahl den US-amerikanischen Schauspieler und Sänger Al Corley. Aus ihrer Ehe gingen die drei Kinder Sophie Elena, Ruby Cardinahl und Clyde Nikolai Corley hervor. (Tochter Sophie Elena kam körperlich und geistig schwerstbehindert auf die Welt.) Die Familie lebte in New York. Jessika Cardinahl und Al Corley eröffneten sogar ein Restaurant zusammen. Die Ehe wurde im Jahr 1999 Jahre geschieden. Seitdem lebt Jessika Cardinahl mit ihren Kindern in Kalifornien.

Jessika Cardinahl ist aktuell mit Quentin Parker verheiratet. Seit 2002 sind sie ein Paar. Quentin Parker und Jessika Cardinahl haben sich durch Jessika Cardinahls Ex-Mann, Al Corley, kennengelernt.

Jessika Cardinahl: Filmografie und Aktivität als Künstlerin

1985 spielte Jessika Cardinahl im Otto-Waalkes-Film „Otto – Der Film“ mit. Sie spielte die „Silvia von Kohlen und Reibach“.

1991 spielte sie in der Serie „Ausgerechnet Alaska“ mit.

1992 spielte sie im Otto-Waalkes-Film „Otto – Der Liebesfilm“ in der Rolle der „Tina“ mit.

1993 spielte sie im Film „… und der Himmel steht still“ mit. 1995 im Film „Im Sog des Bösen“.

1996 wirkte sie im Film „Independence Day“ mit. Im gleichen Jahr wirkte sie im Film „Showdown in Scorpion Spring“ und in der Serie „Chicago Hope – Endstation Hoffnung“ mit.

Ihre letzte Filmrolle war 1998 im Kurzfilm „Drought“. Sie spielte die Rolle der Willa.

Jessika Cardinahl: Ausstellungen und Aktivität als Künstlerin

Ihre erste Ausstellung hatte sie im Jahr 2002 in Los Feliz, einem Stadtviertel von Los Angeles in Kalifornien, USA.

2003 folgten Ausstellungen in folgenden Städten: München, Berlin, Hamburg, Hannover und Santa Monica. In den folgenden Jahren gab es weitere Ausstellungen in Berlin, Hamburg, Los Angeles, Beverly Hills und in Sollentuna in Schweden.

Jessika Cardinahl: Instagram + Homepage + IMDb

Instagram: @jcardinahl

Instagram: @jessikacardinahl

Homepage: www.jessikacardinahl.com

Homepage: www.jcardinahlprints.com

Eintrag in der IMDb: Jessika Cardinahl

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Das Sommerhaus der Stars, TV-Shows und TV-Show-Teilnehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.