Was bedeutet „vapen“ (dampfen)? Bedeutung, Definition, Wortherkunft

Als „vapen“ oder „dampfen“ wird das Benutzen einer E-Zigarette oder das Inhalieren des Verdampfungsergebnisses eines Vaporizers bezeichnet. E-Zigaretten-Nutzer verzichten bewusst auf das Verb „rauchen“ und ersetzen es durch „vapen“ oder „dampfen“.

Vapen oder dampfen: KEIN rauchen

Das Verb „vapen“ oder „dampfen“ wird benutzt, um Abstand von Zigaretten und ihrem teils negativen Image zu gewinnen, sowie um Abstand vom Verb „rauchen“ zu gewinnen. Denn mit Rauchen ist die Aufnahme und das Inhalieren von Rauch verbunden, während beim Vapen oder Dampfen der Dampf inhaliert wird. Auch bei einem Vaporizer wird der Dampf inhaliert, da die Inhaltsstoffe nicht verbrannt, sondern verdampft werden.

In der deutschen Sprache wird von „vapen“, „vaping“ oder „dampfen“ gesprochen, wenn über das Benutzen einer E-Zigarette gesprochen wird. (Im Google-Trends-Tool zeigt sich, dass „dampfen“ sich gegenüber „vapen“ durchsetzt. (Ja, „dampfen“ als Phrase ist nicht sehr eindeutig.))

Der Ausdruck „Vape“ verbreitete sich, da Shops, die E-Zigaretten anbieten, das Wort „Vape“ im Namen hatten. Auch ein E-Zigaretten-Szene-Magazin nennt sich „VAP“.

Woher kommt das Wort „vape“? Wortherkunft

Das Wort „vape“ tauchte das erste Mal in der englischen Literatur der 1980er Jahre, als der Autor Rob Stepney in einem Artikel über die Gründe für das Rauchen sinierte wie schön es wäre, wenn Menschen ein Gerät hätten mit dem sie genau einstellen können, wie viel Nikotin sie konsumieren wollen. (Eine E-Zigarette erlaubt es das Nikotin einzustellen.)

2009 wurde „vape“ in der englischen Sprache populärer, als erste E-Zigaretten auf den Markt kamen und sich E-Zigaretten-Shops gründeten.

Das Oxford English Dictionary wählte sogar das Verb „to vape“ zum englischen Wort des Jahres 2014. Das sorgte dafür, dass sich „to vape“ weiterverbreitete. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass mit „to vape“ eine Lücke geschlossen wird, sowie die Unterscheidung zwischen Rauchen und Dampfen deutlicher wird. Denn E-Zigaretten-Konsumenten legen viel wert darauf, zu betonen, dass sie keinen Rauch sondern Dampf inhalieren und das sie „vapen“ oder „dampfen“, statt zu rauchen.

Das Oxford English Dictionary definitert „to vape“ als das Inhalieren und Exhalieren von Dämpfen, die durch eine elektronische Zigarette oder ähnliche Geräte erzeugt wurden.

E-Zigarette Vaper und Dampfer

Das Substantiv zu „vapen“ ist entweder „Vaper“. Konsumenten von E-Zigaretten bezeichnen sich vermehrt in der deutschen Sprache auch als „Dampfer“. Auch ein Szene-Magazin heißt „DAMPFERmagazin“.

Wie E-Zigaretten funktionieren:

Während bei herkömmlichen Zigaretten der Tabak verbrannt und der Rauch eingeatmet wird, funktionieren E-Zigaretten mit (aromatischen) Ölen, die erhitzt werden. Dabei entstehen Dämpfe, die eingeatmet werden. Tabak wird nicht verbrennt.

In jeder E-Zigarette befindet sich eine Heizspirale, die die Öle erwärmt und verdampft. Der Konsument atmet dann das freiwerdende Aerosol ein.

Was heißt „vapen“ auf deutsch? Übersetzung

„Vapen“ ist das eingedeutsche Verb vom englischen Original „vaping“. „To vape“ (vaping) heißt auf deutsch „dampfen“ und bezeichnet explizit das Rauchen einer elektronischen Zigarette.

„Verdampfen“ (also der Vorgang) heißt auf englisch „to vaporize“, „to vaporise“ oder „to evaporate“.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.