Was bedeutet „Fiqqhure“ / „Fickhure“?

„Fiqqhure“ („Fickhure“) ist ein vulgärer und abwertender Ausdruck für Frauen. „Fiqqhure“ setzt sich aus zwei Wortteilen zusammen: „Fiqq“ (als Schreibvariante für „Fick“) und dem Wort „Hure“. „Fiqqhure“ / „Fickhure“ ist damit eine Steigerung des Wortes „Hure“.

Als „Fiqqhure“ werden teils Frauen bezeichnet, mit denen jemand Geschlechtsverkehr hat oder haben möchte. Dabei werden attraktive Frauen teils als „Fiqqhuren“ bezeichnet, aber auch Frauen, die den Eindruck erwecken sexuell sehr aktiv zu sein. Teils wird der Ausdruck aber auch zur Herabwürdigung einer Frau verwendet – also als bloße Beleidigung.

2016 wurde der Ausdruck populär, als ein Twitter-Nutzer die Taff-Moderation Rebecca Mir als „Fiqqhure“ bezeichnete. Daraufhin reagierte ProSieben damit, dass sie öffentlicht kundtaten den Nutzer bei Twitter-Deutschland anzuzeigen. Bei anderen Twitter-Usern sorgte dies für Empörung und ein Sh*tstorm ging gegen ProSieben los.

„Fiqqhure“ / „Fickhure“ im Rap

Im Rap werden die Ausdrücke „Fiqqhure“ und „Fickhure“ verwendet und so verbreitet. Nachfolgend einige Beispiele:

  • Hustensaft Jüngling – Lied: „Fiqqhure“ – Liedzeile: „Ey, du Fiqqhure saug mir meinen Pint“
  • Sir Michell – Lied: „#Fiqqhuren“ – Liedzeile: „Fickhuren wollen meinen Penis lutschen“
  • Juicy Gay – Lied: „Traurig ohne Grund“ – Liedzeile: „diese Fickhure, sie labert und sie labert“
  • Millone – Lied: „Alles was ich mach“ – Liedzeile: „Ich hab‘ mehr Fickhuren als ein gottverdammter Comicstreifen“
  • Schwartz – Lied: „Ich geb´n Doppelten“ – Liedzeile: „Und eure Mütter noch immer meine Fickhuren“

Weiteres

In diesem Zusammenhang wird die beliebte Formulierung „den Kolben reinbuttern“ verwendet. (Die Formulierung ist verwandt mit „den Lörres reinbuttern“ oder „den Lörres reinhämmern“, abgekürzt zu: DLRB und DLRH.

Verbreitung von „Fickhure“ / „Fiqqhure“

Der vulgäre Ausdruck „Fickhure“ ist schon lange in der deutschen Sprache bekannt. Der Ausdruck „Fiqqhure“ ist jedoch neuer. Erstmalig zeigen sich erste Suchanfragen bei Google.de im November 2015. Durch die Beleidigung der Prosieben-Moderator wurde massiv im Januar 2016 nach dem Begriff bei Google.de gesucht. Danach flauten die Suchanfragen ab.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.