Warum ist Abschminken so wichtig? Erklärung

Warum ist Abschminken so wichtig, Erklärung


Klare Sache: Schminken Sie sich rechtzeitig vor dem Schlafengehen ab

Selbst für den Fall, dass Sie zu spät nach Hause kommen und sich am liebsten nicht auch noch abschminken würden: Die Reinigung des Gesichts in der Nacht ist entscheidend für einen strahlenden Teint. Aber warum ist es wirklich so wichtig, sich vor dem Schlafengehen abzuschminken?

Make-up, Schweiß und Dreck verstopfen die Poren der Haut: Darum ist Abschminken so wichtig!

Bleibt das Make-up an den Poren und der Haut, fließt das Poren- und Hautfett noch schlechter ab, und verstopfte Poren und Unreinheiten entstehen noch schneller. Auch wenn Sie sich nicht schminken, ist die nächtliche Reinigung wichtig, denn im Laufe des Tages kehren Schmutzpartikel, Hautschuppen und Kleinstlebewesen auf die Poren und die Haut zurück. Wenn Sie Ihre Poren von den Spuren des Tages reinigen, werden Sie mit Effizienz Mitesser und Pickel verhindern.

Ablagerungen an den Poren und der Haut verstärken die Hautalterung: Schadstoffe setzen sich zu einem bestimmten Zeitpunkt des Tages zusätzlich auf der Haut ab. Wenn das Gesicht nicht ständig gereinigt wird, verursachen diese Stoffe eine starke Belastung und fördern die Faltenbildung.

Wenn Make-up nicht kontinuierlich entfernt wird, kann dies die Regeneration der Poren und der Haut stören: Während wir schlafen, arbeiten die Poren und Haut auf Hochtouren und bilden weitere neue Zellen. Um sicherzustellen, dass die Regenerationsprozesse während der Nachtstunden ungehindert ablaufen können, sollten Sie Ihr Make-up in der Nacht entfernen. Mit zusätzlicher Pflege am Abend unterstützen Sie Ihre Poren und Haut bei der mobilen Erneuerung und sorgen für einen strahlenden Teint am nächsten Morgen.

„Sich nicht abschminken“?

Das ist in keine gute Idee und zwar in mehrfacher Hinsicht, vor allem, wenn Sie mit unreiner oder sehr empfindlicher Haut zu kämpfen haben. Führen Sie ein leichtes Ritual zur Make-up-Entfernung durch, und Sie werden mit strahlender und zarter Haut belohnt.

Das sanfte Entfernen von Make-up aus dem Gesicht ist auch sehr wichtig für gesunde, saubere Poren und Haut. Achten Sie mehr oder weniger, dass die benutzten Produkte für außergewöhnlich empfindliche Poren und Haut geeignet sind.

Warum sollten Sie sich abschminken? Gründe

Lippenstift, Grundierung, Wimperntusche, Abdeckstift: Viele Mädchen lieben Make-up und zögern, auf ihr morgendliches Schminkritual zu verzichten, das Poren und Hautunreinheiten kaschiert. Doch das Make-up muss zwangsläufig wieder entfernt werden – das richtige Abschminken ist der entscheidende Faktor für langanhaltende gesunde Haut. Der Grund: Das Make-up lässt zwar Poren und Hautunreinheiten und -veränderungen optisch gesehen nicht mehr ersichtlich werden, kann sie aber zusätzlich verstärken, wenn es nicht kontinuierlich über Nacht entfernt wird.

Jeder, der sich schon einmal nicht richtig vor dem Schlafen abgeschminkt hat, kennt die Wirkung: Die Poren und die Haut sind am folgenden Tag spröde und trocken. Umgeht man das Abschminken weiter, können schnell die ersten Poren- und Hautunreinheiten auftreten, Mitesser und Pickel bilden sich.

Auch Frauen, die sich kaum schminken, sollten ihr Augen-Make-up jeden Abend entfernen. Wer nachts auf das Augen-Make-up-Entfernen verzichtet, riskiert, dass seine Wimpern kaputt und trocken werden und abbrechen. Außerdem trocknet die empfindliche Augenpartie leicht aus. Um Ihre Wimpern schön und geschmeidig zu halten und Ihrer Haut die Möglichkeit zu geben, sich in der Nacht zu regenerieren, müssen Sie Ihr Make-up immer wieder gut entfernen – und dabei die Reinigung Ihres Gesichts auf Ihren persönlichen Hauttyp abgestimmt vornehmen.

Korrektes Abschminken: Anleitung, Tipps

Wenn Sie sich schminken und Ihr Make-up loswerden wollen, sollten Sie nicht ausschließlich Wasser benutzen: Mehrere Produkte, die Foundations und Mascaras haben, sind so gemacht, dass sie so gut es geht in die Haut einziehen oder sogar immun gegen Wasser sind. Wenn das Gesicht also gewaschen wir und zwar nur mit Wasser, können Rückstände an Ihren Poren zurückbleiben und möglicherweise die Poren verstopfen. Daher sollten Sie Reinigungsmittel nehmen, die sehr gut reinigen und Ihre Poren und Haut beruhigen.

Die richtige Anwendung ist ebenfalls wichtig für einen sauberen Teint. Erfahren Sie nun, wie das Make-up in 3 Schritten effektiv entfertn werden kann – und entdecken Sie diese Schritte als nächtliches Ritual für schöne und gepflegte Poren und Haut.

1. die Augen gut abschminken

Egal, ob Sie Ihren Augen Ausdruck mit Make-up und Schminke verleihen oder nur eine kleine Menge Wimperntusche aufgetragen haben: Der erste Schritt zu Ihrem nächtlichen Ritual besteht darin, das Make-up gründlich von den Augen zu entfernen. Tränken Sie ein Wattepad mit Make-up-Entferner, ânschließend legen Sie die Pads auf Ihre Augenlider, nun die Pads sanft andrücken und das Produkt einwirken lassen. Nach etwa 10 bis 20 Sekunden kann nun das Make-up sanft abgewischt werden. Vermeiden Sie Reibung, da die empfindliche Augenpartie unter extremer äußerer Einwirkung leidet. Sanft zu den Poren und der gepflegten Haut ist ein sanfter Augen-Make-up-Entferner: Eine ölfreie Gel-Lotion reinigt sanft und ohne Irritationen und erfrischt zusätzlich angenehm. Aufgrund eines pH-Wertes, der dem der Tränenflüssigkeit sehr ähnlich ist, ist die Ware sogar für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Bei Augen-Make-up, welches wasserfest ist, beispielsweise erweist sich der Make-up-Entferner für genau dieses Augen-Make-up als besonders gründlich und mild. Die 2-teilige Schütteltextur macht die Poren und Haut geschmeidig und versorgt sie mit Feuchtigkeit.

2. Richtig abschminken – Poren- und Hauttyp ermitteln

Wenn nun die Augen von Make-up bereinigt sind, möchten Sie das Make-up aus dem Gesicht entfernen. Je nach Hauttyp sollten Sie dafür Reinigungsmilch, eine Lotion oder ein Gel verwenden.

Make-up gut von der täglichen Haut entfernen: Manche ausgewählte Lotion zum Beispiel vereinen die Eigenschaften eines Make-up-Entferners, eines Gesichtsreinigers und eines Toners. Das Gesicht wird durch die Mizellen gründlich und sanft gereinigt, ein leichter Wisch genügt.

So entfernen Sie Make-up von unreiner Haut und Poren:

Neigen Ihre Poren und Haut zusätzlich zu Unreinheiten und hellen Flecken? Dann ist ein reinigendes Waschgel, welches eine Intensivwirkung hat, oder eine passende Lotion die richtige Wahl. Die Lotion sollte Schmutz und Make-up ganz ohne die Verwendung von Wasser entfernen können und sich dank ausgeprägter augenfreundlicher Tenside auch zur Entfernung von Augen-Make-up eignen.

Entfernt Make-up gut von trockenen Poren und trockener Haut: Trockene Haut und Poren sind oft empfindlich und wollen gerade jetzt nicht zusätzlich bei der Reinigung belastet werden. Eine gute Reinigungsmilch mit einer cremigen und leichten Zusammensetzung, entfernt sanft das Make-up und lässt die Poren und Haut mit beruhigendem Thermalwasser und mit Lipiden angenehm atmen.

3. Licht auf das Gesicht werfen

Wenn Sie einen natürlichen Make-up-Entferner beim Abschminken benutzt haben, können Sie jetzt Ihr Gesicht erhellen. Sanftes Gesichtswasser bereitet die Poren und die Haut sauber auf die nun anstehende Pflege vor. Nehmen Sie ein Wattepad, welches mit Gesichtswasser getränkt ist, und fahren Sie damit leicht über die Poren und die Haut. Die alkoholfreie 2-teilige Schütteltextur pflegt die Poren und hinterlässt einen sensiblen Schutzfilm auf der gepflegten Haut.

FAQ rund ums Abschminken:

Warum ist es so wichtig, sich abzuschminken?

Das Entfernen von Make-up lässt die Poren und die Haut besser atmen und gibt ihr Zeit, sich zu regenerieren. Besonders wenn Sie zu Poren und Hautunreinheiten neigen, ist es sehr wichtig, dass Sie versuchen, Ihr Make-up in der Nacht abzuschminken und Ihre Poren und Ihre Haut danach gut gereinigt zu haben. Nur dann bietet sich die Möglichkeit, länger anhaltend einen gepflegten Teint zu behalten.

Wie entferne ich mein Make-up?

Starten Sie zuerst mit der Partie der Augen. Entfernen Sie vorsichtig mit Wattepads, welche vorher mit dem Make-up-Entferner getränkt wurde, das Make-up von Ihren Augenlidern. Dabei ist es wichtig, nicht zu viel Druck zu benutzen.

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Ihre Augenbrauen und Wimpern berühren, damit sie nicht abbrechen oder, bei künstlichen Wimpern, nicht herausfallen. Sie können dann zum Reinigen des Gesichts übergehen.

Abschminken – Wie oft sollte ich das tun?

Das Abschminken sollte jeden Tag erfolgen, am besten vor dem Schlafengehen. So können sich die Poren und die Haut während der Nacht regenerieren.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.