Moneten

Bedeutung: Gebräuchliche Bezeichnung für Geld und Bargeld.

Das Wort „Moneten“ leitet sich vom italienischen Wort „Moneta“ ab. Moneta ist ein weiterer Name der Göttin Iuno. Bei oder neben ihrem Tempel befand sich im römischen Kapitol eine Münzprägestätte, an welcher Münzen geprägt wurden.

Moneta wurde zur Personifikation des Münzwesens als der römische Kaiser Domitian ihre Darstellung auf römischen Münzen einführte. Auf der Büste der Moneta sind auch einige Münzen zu sehen.

Das Wort „Moneten“ fand im 18. Jahrhundert Einzug in die deutsche Sprache. Vom Wort „Moneta“ leitet sich die deutsche Bezeichnung „Münze/Münzen“ ab.

Wortart: Substantiv

Beispiel 1: „Ich hab keine Moneten mehr!“

Beispiel 2: „Ich hab immer mehr Monat als Moneten über!“

Auch: Knete, Zaster

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.