Xaiver Naidoo: Warum er immer eine Sonnenbrille trägt?

Der Musiker, Sänger und Juror verschiedener Musik-Casting-Shows, Xavier Naidoo, ist stets nur mit dunkler Sonnenbrille zu sehen. Er trägt die Sonnenbrille in geschlossenen Räumen und auch, wenn keine Sonne auf ihn erscheint. Mittlerweile ist die Sonnenbrille zu einem Markenzeichen geworden. Doch, warum trägt er sie ständig? Was ist mit ihm los? In diesem Beitrag erfährst du die Gründe.

Xavier Naidoo: Die Sonnenbrille trägt er aus gesundheitlichen Gründen

Xavier Naidoo trägt die Sonnenbrille aus gesundheitlichen Gründen. Zu viel direktes Licht löst Stress bei ihm aus, was für ihn sehr anstrengend ist und erschöpfend wirkt. Seine Mutter leidet auch unter dieser Erkrankung. Er selbst äußerte sich in einem Promiflash-Interview, dass er glaube an einer leichten Form von Epilepsie zu leiden. Die dunkle Sonnenbrille schützt deswegen seine Augen vor zu grellem und zu starkem Licht oder Lichteinstrahlung. Denn das Licht sorgt für Stress und das kann dazu führen, dass er – nach eigenen Aussagen – in Ohnmacht fällt.

Xavier Naidoo passt die Farben der Gläser seiner Brille an die Studios und Orte an, wo er sich aufhält. In Fernsehstudios, die in der Regel gut und stark beleuchtet sind, sowie wo oft die Lichter wechseln, trägt er zum eigenen Schutz eine Brille mit dunklen Gläsern.

Früher trug Xavier Naidoo noch eine Brille mit gelben Gläsern, heute ist es eine Brille mit dunklen Gläsern.

Lichtempfindlichkeit und Photophobie: Was ist das?

Die Symptone die Xavier Naidoo beschreibt, können auf eine Photohobie hinweisen. Jedoch müssen die Diagnose Ärzte stellen. Dieser Beitrag informiert nur über Lichtempfindlichkeit und ist keine Feststellung oder Diagnose. Nachfolgend wird beschrieben, was eine Photophobie (Lichtempfindlichkeit) ist.

Photophobie heißt auf deutsch: Lichtempfindlichkeit und Lichtphobie. Betroffenen wird nachgesagt, dass sie Lichtscheu sind.

Menschen, die unter Lichtempfindlichkeit leiden, meiden grelles und zu helles Licht. Ob das Licht künstlich von einem Scheinwerfer oder natürlich von der Sonne kommt, ist egal. Auch der Ort, ob es im Freien oder in einem Raum ist, ist auch egal. Sie leiden, wenn das Licht zu stark leuchtet und zu hell scheint.

Zu helles Licht verursacht bei Betroffenen Schmerzen. Dies kann dazu führen, dass die Augen tränen, das Kopfschmerzen ausgelöst und das Übelkeit verursacht wird.

Am besten ist die Photophobie damit zu vergleichen, wenn jemand nachts aufwacht und das Licht anmacht. Dann ist dies erst einmal unangenehm und führt dazu, dass die Augen zusammengekniffen werden und vielleicht mit Tränen anfangen. So ähnlich (wenn nicht sogar viel schlimmer) geht es Photophobikern.

Eine dunkle Sonnenbrille hilft zunächst gegen die Lichtempfindlichkeit. Jedoch sollten Ärtze dringend aufgesucht werden.

Eine Lichtempfindlichkeit ist in der Regel ein Hinweis auf eine Erkrankung. Die Augen, die Bindehaut oder Hornhaut können von einer Entzündung oder schädlichen Veränderung betroffen sein. Aber auch neurologische und psychologische Ursachen (Migräne, Panikattacken,…) sind möglich.

Wer hier wirklich Rat braucht, sollte einen Arzt aufsuchen.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.