Wer ist Alexander, die eiserne Faust (Elden Ring)? NPC, Quest, Geschichte, Lore


Mittlerweile gehört die Einführung von merkwürdigen oder abstrakten Figuren für den Spieleentwickler “From Software” fest dazu. Sowohl in den bekannten “Souls-Games”, als auch in deren Ablegern (wie “Bloodborne” oder “Sekiro”) trifft der Spieler regelmäßig auf jede Menge NPC’s, die so außergewöhnlich und skurril gestaltet sind, dass man ähnliche Figuren wohl in keinem anderen Videospiel finden wird.

Und der neueste Ableger der Soulslike-Spiele “Elden Ring” ist da keine Ausnahme. Auch in diesem Open-World-Game macht man regelmäßig die Bekanntschaft mit Lebewesen, deren äußerliche Erscheinung fast schon absurd ist. Zu dieser Sorte Charaktere gehört unter anderem auch “Alexander, die eiserne Faust”. Was es mit diesem NPC auf sich hat, und was für eine Rolle diese Figur in Elden Ring einnimmt, lässt sich in diesem Artikel herausfinden.

Wer ist Alexander, die eiserne Faust? Elden Ring, Lore

Alexander, die eiserne Faust gehört in Elden Ring zu den Charakteren, die sich an mehreren Punkten in den Zwischenlanden antreffen lassen. Sobald er angesprochen wird, bittet er den Spieler, ihn aus seiner ungünstigen Lage zu befreien, da Alexander zu diesem Zeitpunkt im Boden feststeckt. Nachdem der Spieler ihn wieder aus dem Boden herausgezogen hat, bekommt man auch erstmals einen kompletten Blick auf Alexander. Tatsächlich handelt es sich bei diesem NPC um einen riesigen Topf, welcher noch zusätzlich mit zwei großen Armen ausgestattet ist. Über ein Gesicht verfügt Alexander nicht. Seine Mission in den Zwischenlanden ist es, die Kunst des Krieges zu erlernen.

Wo findet man Alexander, die eiserne Faust?

Wie bereits erläutert, lässt sich Alexander die Eisenfaust an mehreren Orten in den Zwischenladen finden.

1. Treffen

Das erste Mal trifft man ihn in den nördlichen Sturmhügeln – und zwar in der Nähe vom Ort der Gnade, welcher nahe der Saintsbridge liegt. In der Nähe dieses Ortes lässt sich dann ganz klar die Stimme von Alexander vernehmen, welcher aufgrund seiner misslichen Lage laut um Hilfe ruft. Um ihn zu befreien, muss der Spieler lediglich mit irgendeiner Waffe ein paar Mal auf Alexanders Rücken schlagen. Nach einigen Schlägen steht er schließlich auf, und drückt dem Spieler mit einem “erhabenem Fleisch” seinen tiefsten Dank aus. Im Anschluss erzählt der Topf, dass er sich nun auf die Reise nach Caelid machen möchte, um das Festival zu besuchen, welches von General Radahn veranstaltet wird.

2. Treffen

Das zweite Mal lässt sich Alexander ganz in der Nähe des Gael-Tunnels antreffen. Dieser Tunnel liegt an der Grenze zwischen Limgrave und Caelid. Um Alexander dort zu finden, muss eine bestimmte Tür im Tunnel geöffnet werden, hinter der sich der gigantische lebende Topf aufhält. Sobald der Spieler mit ihm gesprochen hat, lässt sich der Topf bei dem Festival am Schloss Rotmähne blicken.

3. Treffen

Bei diesen Feierlichkeiten am Schloss lässt sich Alexander zum dritten Mal im Lauf des Spiels finden und ansprechen. Sobald der Spieler den “Sternengeier Rahdan” besiegt hat, kann Alexander in Liurnia erneut gefunden werden.

4. Treffen

Zum vierten Mal trifft der Spieler auf Alexander, wenn er sich in Liurnia, südlich vom Lehrsaal von Carin aufhält. Südlich von dem dort liegenden Ort der Gnade (an der Hütte des Künstlers) findet man Alexander, wie er ein weiteres Mal im Boden feststeckt. Um ihn zu befreien reicht es dieses Mal jedoch nicht aus, einfach ein paar mal gegen Alexanders Rücken zu schlagen. Zunächst muss der Spieler einen Topf Öl herstellen. Dafür werden folgende Gegenstände benötigt:

  • 1x Kochbuch des nomadischen Kriegers [17]
  • 1x Gesprungener Topf
  • 1x Geschmolzener Pilz

Sobald mit diesen Gegenständen der Topf Öl hergestellt wurde, kann Alexander damit ein weiteres Mal befreit werden.

5. Treffen

Das fünfte Treffen zwischen Alexander und dem Spieler findet in der Nähe von Berg Gelmir statt, welcher sich an einem Lavasee befindet, der wiederum südlich von Ford Laiedd liegt. Nachdem der Spieler erneut einige Worte mit dem großen Topf gewechselt hat, übergibt dieser dem Spieler einen Helm. Im Anschluss kann dann schließlich der sechste und letzte Teil der Alexander-Questreihe begonnen werden.

6. Treffen

Sobald der Spieler sämtliche Bosse besiegt hat, die sich auf den Berggipfeln der Riesen antreffen lassen, gelangt er (relativ spät im Spiel) nach Farum Azula. Bei dem Ort der Gnade, welcher sich ganz in der Nähe des Drachentempels befindet, muss dann ein Drache besiegt werden. Der Nebel, welcher den Spieler dort von dem Bosskampf trennt, kann durch den Einsatz eines Steinschwert-Schlüssels durchquert werden.

Sobald der Drache besiegt wurde, kann Alexander zum sechsten und letzten Mal im Spiel angetroffen werden. Er befindet sich im nordwestlichen Areal des Tempels in der Nähe eines Fahrstuhls. Sobald der Spieler ihn dort anspricht, fordert er diesen zu einem ehrenhaften Duell heraus. Nach dem Sieg über den sprechenden Topf bekommt man als Belohnung Alexanders Eingeweide, sowie den Splitter von Alexander.

Dieser Splitter ist ein Talisman, welcher den verursachten Schaden des Spielers um 15 Prozent erhöht. Was Alexanders Eingeweide angeht, so können diese gegen einen weiteren Talisman eingetauscht werden – und zwar in Jarburg, bei dem NPC “Jair Bairn”. Nach dem Abschluss einer anderen Questreihe übergibt dieser dem Spieler im Tausch gegen Alexanders Eingeweide einen Talisman, welcher den verursachten Schaden von allen geworfenen Töpfen erhöht.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.