Was ist ein Hotspot und funktioniert die Verbindung mit jedem Handy? Erklärung

Was ist ein Hotspot und funktioniert die Verbindung mit jedem Handy, Erklärung


Hotspot – damit assoziieren wir junge, angesagte Treffpunkte, die beliebtesten sozialen Begegnungsstätten. Ein Hotspot ist das brandneue Lokal an der Ecke, die Studentenkneipe, manchmal auch ein Live-Event. Oder ist ein Hotspot vielmehr ein Ort, an dem sich Viren verbreiten? Karneval ist ein Hotspot für Corona, das Wartezimmer beim Allgemeinarzt der Ort, an dem sich Magen-Darm-Infektionen verbreiten? Tatsächlich wird der Begriff »Hotspot« für ein Zusammentreffen vieler Menschen verwendet, immer mit Bezug auf ein weiteres Attribut. Viele Menschen haben Spaß, mehrere Personen treffen an einem bestimmten Ort aufeinander und tauschen sich aus. Doch die elementare Bedeutung ist eine andere. Hotspot heißt wörtlich übersetzt „heißer Punkt“. In der Kommunikationsbranche verbirgt sich dahinter ein Portal zum Internet – gewissermaßen eine Weiterleitung oder auch Abkürzung, um auch ohne direkten Zugang in die große weite Welt der Informationen zu gelangen – oder auch einfach Netflix zu streamen, online Musik zu hören oder zu chatten. Für all das müssen wir im WLAN sein; doch nicht jeder Laptop, nicht jedes iPad oder Tablet ist dafür eingerichtet. Die Lösung: Wir machen das Handy zum Hotspot. Wie das geht? Ganz einfach!

Wann immer wir uns nicht im WLAN befinden, z. B. unterwegs sind, in einem Café ohne freien Internetzugang sitzen oder am Strand picknicken, haben wir über unser Smartphone die Möglichkeit, via Handy-Hotspot auch mit anderen Geräten online zu gehen. Dafür wird ganz einfach das Datenvolumen unseres Handyvertrages genutzt und schon können wir ganz komfortabel über den größeren Monitor des Laptops oder Tablets im Web surfen. Dazu schalten wir in den Einstelllungen unseres Smartphones die Option frei und loggen uns mit einem Passwort ein. Ein Hotspot ist auch eine gute Alternative, wenn das verfügbare WLAN-Signal deutlich schwächer ist als die Bandbreite des Handytarifs. Viele Tarife von Vodafone bieten einen schnellen Zugang mit umfangreichem Datenvolumen. Wer viel unterwegs ist und auch in Bus oder Bahn arbeiten oder streamen möchte, sollte aus der Vielzahl an möglichen Verträgen den individuell besten auswählen. Ein Vergleich auf Preisbörse24 lohnt sich nicht nur für Viel-Surfer; jeder Vodafone Vertrag beinhaltet spezifische Vorteile, die dem eigenen User-Verhalten entgegenkommen. Damit lässt es sich selbst in einsamen Gegenden mobil arbeiten, ohne auf den Komfort eines größeren Screens verzichten zu müssen.

Was ist ein Hotspot und funktioniert die Verbindung mit jedem Handy? Erklärung

Einen Hotspot können wir sowohl unter Android als auch unter iOS einrichten. Bei beiden Smartphones ist die Option in den Einstellungen zu finden. Android User gehen den Weg über »Drahtlos & Netzwerke« bzw. »Netzwerke & Internet« oder »Verbindungen« und finden dann die Option »Tethering & mobiler Hotspot«. Dort kann »mobiler WLAN-Hotspot« und »Mobiler Hotspot konfigurieren« ausgewählt werden. Wer möchte, vergibt beim ersten Einrichten einen eigenen Namen für den Hotspot, die Vergabe eines Passwortes dagegen ist ein Muss. Anschließend wird der Hotspot nur noch aktiviert – und nach Verwendung wieder deaktiviert. Auf einem iPhone funktioniert die Einrichtung ähnlich: Direkt in den Einstellungen findet sich der Punkt »Persönlicher Hotspot«. Sobald der aktiviert wird, erscheint die Aufforderung, ein eigenes Passwort zu vergeben und schon kann es losgehen. Die mobilen Daten des eigenen Handyvertrages werden nun auf anderen Geräten als verfügbares WLAN angezeigt, das mit dem soeben vergebenen Passwort genutzt werden kann.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Wissenschaft und Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.