Was ist ein „Babymoon“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist ein Babymoon, Bedeutung, Definition, Erklärung


Als Babymoon wird die letzte gemeinsame freie Zeit werdender Eltern bezeichnet, bevor das Kind auf die Welt kommt. Der Babymoon wird meist als Urlaub verbracht und dient dazu, dass die werdenden Eltern sich entspannen können bevor der Baby-Alltag los geht.

Babymoons sind eine beliebte Art des Tourismus und mittlerweile fast so beliebt wie die traditionellen Flitterwochen (Honeymoons). Im Folgenden wird die Bedeutung und die Definition des Babymoons näher erläutert.

Was ist ein Babymoon? Bedeutung, Definition, Erklärung

Ein Babymoon ist ein Urlaub, der kurz vor der Geburt eines Kindes genommen wird, normalerweise im zweiten Trimester. Ein Babymoon wird als letzte Gelegenheit gesehen, sich vor der Ankunft des Babys zu entspannen und eine Pause einzulegen.

Babymoons sind in den letzten zehn Jahren sehr beliebt geworden und sind unter anderem bei Menschen in Großbritannien, Australien und den Vereinigten Staaten beliebt. Auch in Deutschland verbreitet sich der Trend.

Beliebte Babymoon-Ziele sind Reiseziele, die nicht zu heiß sind und wo es keine Mücken gibt, die das Zika Virus oder Malaria übertragen können.

Durch die sozialen Netzwerke wie Facebook und Instagram sind Babymoons sehr bekannt geworden. Viele Influencer und Prominente mit großer Reichweite posten ein Bild von einem Ort, der perfekt für einen Babymoon ist. Als Reaktion steigen die Besucherzahlen dieses Ortes, da es von vielen Fans gesehen wird.

Babymoon ist ein Konzept, das stark unterforscht ist. Die Reiseveranstalter schicken werdende Eltern in erholsame Ferien auf der ganzen Welt.

Eine Babymoon ist ein Urlaub vor der Geburt eines Kindes, normalerweise während des zweiten Schwangerschaftstrimesters, in dem das Hauptziel darin besteht, sich zu entspannen und Aktivitäten zu genießen, die bei der Ankunft des Kindes möglicherweise nicht möglich (oder nicht gleich) sind.

Warum sollten werdende Mütter einen Babymoon-Urlaub machen?

Paare, die Eltern werden, sollten sich vor der Geburt noch eine Auszeit von allem nehmen und den letzten Urlaub ohne Kind genießen. Dies soll nicht bedeuten, dass man die Schwangerschaft bereut oder ähnliches. Die Zeit sollte zum Entspannen, relaxen und nichtstun genutzt werden. Auch die Zweisamkeit kann genossen werden.

Babymoon: Worauf sollten Sie achten?

Es gibt einige Dinge, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie einen Babymoon-Urlaub buchen möchten:

Kein Aktivurlaub:
Ein Babymoon Urlaub ist kein Aktivurlaub, indem Sie mit Ihrem Partner einen Roadtrip über 500 km machen oder sich sportlich betätigen und viel unternehmen. Babymoon Urlaub steht für einen Urlaub voller Entspannung. Nehmen Sie sich die Zeit und entspannen am Pool, schlafen Sie aus und genießen Sie das Wellness Programm des Hotels. Es ist wichtig, dass Sie es langsam und ruhig angehen, da Ruhe nach der Geburt des Kindes nur noch selten vorkommt. Nutzen Sie die Zeit, um Ihren Körper und Geist isn Reine zu bringen. Wenn Sie schwanger sind, werden Sie sich wahrscheinlich müde, langsamer und kaputt fühlen. Es ist wichtig, dass Sie dies berücksichtigen und es nicht übertreiben.

Ernährung:
Die richtige Ernährung spielt allerdings auch im Babymoon Urlaub eine sehr wichtig Rolle! Es gibt bestimmte Lebensmittel, die während der Schwangerschaft nicht gegessen werden sollten. Es wird auch empfohlen, die Lebensmittelhygiene vor Ort zu prüfen. Entscheiden Sie sich für ein besseres Hotel, falls Sie sich unsicher mit der Hygiene sind. Verzichten Sie auf rohes Fleisch, rohe Eier oder Leitungswasser.

Leitungswasser meiden:
Vermeiden Sie das Trinken von Leitungswasser im Urlaubsgebiet. In vielen Reisegebieten ist der Chlorgehalt im Leitungswasser besonders hoch. Nichs desto trotz müssen werdende Mütter während der Schwangerschaft viel trinken. Trinken Sie frisches Wasser aus dem Hotel aus Flaschen mit oder ohne Kohlensäure.
Es wird empfohlen, während der Schwangerschaft mindestens acht Gläser Wasser pro Tag zu trinken. Wenn Sie dehydriert werden, kommt es häufig zu Kontraktionen, die zu vorzeitiger Wehen führen können.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Hitze:
Schwangere spüren die Hitze mehr. Dies liegt daran, dass Ihr Blutvolumen während der Schwangerschaft um 50% zunimmt und sich der Hautoberfläche nähert. Tatsächlich fühlen sich viele schwangere Frauen in der Hitze sehr unwohl. Sie sollten sich also für ein Reiseziel entscheiden, an dem es nicht zu heiß wird.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.