Was bedeutet pansexuell? Was ist Pansexualität?

Pansexualität ist eine sexuelle Orientierung, bei der ein Mensch – nach eigener Aussage – für alle Menschen emotionale, romantische oder sexuelle Gefühle empfinden kann. Damit ist gemeint, dass ein Pansexueller sich nicht für Geschlecht, Hautfarbe oder Geschlechtsidentität interessiert, sondern er/sie Sex einfach mit jedem erwachsenen Menschen haben kann – egal, ob diese Zwitter, Intersexuelle oder Transgender sind. Ein Pansexueller hat sich damit auf niemanden und nichts festgelegt – dabei wird jede ethnische / kulturelle Grenze oder Geschlechtergrenze überwunden. (Kinder und Tiere ausgeschlossen!)

Berühmte Pansexuelle:

  • Miley Cyrus
  • Brendon Urie (Fontmann der Band „Panic! At the Disco“)
  • Mary Gonzalez
  • Janelle Monáe
  • Jazz Jennings

Für Pansexuelle gilt: Alle physischen Merkmale sind gleich

Pansexuelle haben damit eine Vorraussetzung für eine romantische oder sexuelle Beziehung: Die andere Person muss ein Mensch sein, was für ein Mensch dies ist, ist egal. Damit ist Pansexuellen folgendes egal:

  • Rasse
  • Geschlecht
  • Geschlechtsidentität
  • sexuelle Orientierung
  • Ethnie
  • Alter
  • Körper
  • Gewicht

Sie behandeln alle physischen Körper gleich.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Pansexuelle ihr Glück nicht vom Geschlecht abhängig machen. Sie sind offen für neue Erfahrung vieler verschiedener Arten und hören auf ihr Gefühl, was sch gut anfühlt.

Unterschied: Pansexuell – Bisexuell

Das besondere an der Pansexualität ist, dass ein Pansexueller oder eine Pansexuelle für alle Menschen (ohne Ausnahmen) Gefühle empfinden kann. Zum Vergleich: Bisexuelle fühlen sich zu zwei Geschlechtern hingezogen. (Das eigene und das gegengeschlechtliche.) Polysexuelle fühlen sich zu vielen Geschlechtsidentitäten hingezogen, aber nicht zu allen. Pansexuelle können sich zu allen Geschlechtsidentitäten hingezogen fühlen.

Pansexualität ist eine Kategorie für alle, welche sich durch die Bisexualität eingeengt fühlen. Damit wird eine weitere Geschlechter- und Sexualgrenze überwunden.

Geschichte der Pansexualität

In den 1960er Jahren klassifizierten Psychologen und Psychiater die Pansexualität noch als Sympton einer Borderline-Störung. Sie bewerten es als eine Störung, dass sich jemand nicht auf ein Geschlecht oder einen Typus festlegen wollte.

Erst durch die sexuelle Revolution und viel später in den 2010er Jahren entspannte sich die Betrachtung der Pansexualität. Durch berühmte Pansexuelle – wie Miley Cyrus – verbreitete sich die Idee der Pansexualität.

Flagge der Pansexuellen

Die Flagge der Pansexuellen besteht aus drei horizontalen gleichgroßen Streifen in den Farben:

  • Pink
  • gelb
  • hellblau

Das Hellblau steht für alle, die sich – unabhängig vom biologischen Geschlecht – als Männer identifizieren. Das Pink steht für alle, die sich – unabhängig vom biologischen Geschlecht – als Frauen identifizieren. Der gelbe Balken in der Mitte steht für alle Menschen, die sich mit beiden Geschlechtern identifzieren, mit keinem Geschlecht oder mit dem dritten Geschlecht. Das gelb steht auch für die sexuelle Anziehung zwischen männlichen und weiblichen Geschlechtern.

Pansexualität: Was bedeutet die Silbe „Pan-„?

Pansexualität wird auch Omnisexualität genannt. Die griechische Vorsilbe „omni“ bedeutet „alle“ oder „alles“. Die griechische Vorsilbe „pan“ bedeutet: „alles“, „gesamt“, „umfassend“.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.