Was bedeutet Git Gud? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Git Gud, Bedeutung, Definition, Erklärung


Bei “git gud” handelt es sich um einen Ausdruck, der vor allem im Gaming zum Einsatz kommt. Mit der absichtlich falsch geschriebenen Abwandlung der englischsprachigen Formulierung “get good” (direkt übersetzt: “werde gut”) sollen Gamer dazu aufgefordert werden, ihre Fähigkeiten in einem betreffenden Spiel zu verbessern.

Was bedeutet Git Gud? Ursprung, Herkunft

Auf der Suche nach dem Ursprung von “git gud” wird häufig auf eine Diskussion innerhalb der Online-Community von GameFAQs, einer Plattform für Komplettlösungen und andere fachbezogene Inhalte, verwiesen. Bereits 2009 wollten User dort erörtern, wo der – seinerzeit – neue Begriff erstmals aufgetaucht sein könnte. Mehrere Postende mit langjähriger Erfahrung im kompetitiven Online-Gaming gaben in diesem Zuge an, die Formulierung in ihrer eigentümlichen Schreibweise vor dem Start von “Metal Gear Online” noch nie aufgeschnappt zu haben.

Das unter Eingeweihten meist als “MGO” abgekürzte Spiel ist ein Third Person Shooter mit Taktik- und Stealth-Elementen, das vom japanischen Entwicklerstudio Konami als Multiplayer-Komponente zu “Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots” erdacht wurde. Während das für Singleplayer konzipierte Hauptspiel sowohl kommerziell als auch unter Kritikern äußerst erfolgreich war, stieß “Metal Gear Online” auf vergleichsweise geringes Interesse.

Nichtsdestotrotz formierte sich eine teils eingeschworene Gemeinschaft um den Titel, dessen Server im Sommer 2012 offiziell offline gingen. In dem GameFAQ-Thread findet ein “MGO”-User namens ‘DS’ mehrfach Erwähnung, der eng mit der Prägung von “git gud” in Verbindung gebracht wird und möglichlicherweise Urheber der Formulierung ist.

Als älteste, bis heute nachvollziehbare Nutzung gilt ihr Eintrag ins Urban Dictionary, ein digitales Wörterbuch für umgangssprachliche Begriffe und – häufig durch Internet- und Popkultur beeinflusste – Wortneuschöpfungen. Schon am 10. Juli 2008 stellte ‘PaperCupp’ einen entsprechenden Eintrag online, keinen vollen Monat nach der exklusiv auf der Playstation 3 erfolgten Veröffentlichung von “Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots”. Neben der zeitlichen Nähe spricht der von ‘PaperCupp’ mitgelieferte Beispielsatz für die These, dass “MGO” und konkret ‘DS’ tatsächlich für “git gud” verantwortlich sind:
“DS sucks at MGO2, he needs to GiT GuD.”

Was bedeutet Git Gud? Bedeutung, Definition, Erklärung

Obwohl “git gud” oberflächlich betrachtet wie ein gut gemeinter Ratschlag wirken mag, verbirgt sich nur selten konstruktive Kritik dahinter: In der Regel wird der Begriff spöttisch verwendet. Genutzt wird er unter anderem als quasi-verbales Ausrufezeichen hinter eigenen Leistungen zulasten eines Mitspielenden (etwa ein Kill / Frag) oder als Reaktion auf Beschwerden über einen vermeintlich zu hohen Schwierigkeitsgrad. Insofern bekommen keineswegs nur Neulinge “git gud” zu hören – vielmehr liegt die beabsichtigte Beleidigung gegenüber gestandenen Spielenden eben in der Unterstellung, ein “Noob” zu sein.

Von “Metal Gear Online” ausgehend hat sich die Formulierung mithilfe von Meme-begeisterten Plattformen wie 4Chan und weiteren Videospielen besonders in den frühen 2010er Jahren rasch verbreitet. Exemplarisch für kompetitiven Multiplayer sei hier die “Call of Duty”-Serie von Activision genannt, die gerade zur Frühphase ihrer “Modern Warfare”- und “Black Ops”-Subreihen für einen rauen Umgangston unter Gamern bekannt war. Während Lobbys damals kaum moderiert wurden und entsprechend häufig mit wenig jugendfreiem Vokabular gefüllt waren, sollte ein einfaches “git gud” bis heute nicht für einen Ban sorgen.

Im Übrigen ist die Formulierung auch abseits von Multiplayer-Matches geläufig. So ist die für ihren knackigen Schwierigkeitsgrad berüchtigte “Dark Souls”-Serie aus dem Hause FromSoftware eng mit “git gud” verknüpft – und findet hier relativ oft aufrichtige Verwendung: Das konsequente Feilen an den eigenen Fähigkeiten ist Veteranen zufolge schlichtweg eine zwingende Voraussetzung, um das enorm herausfordernde Action-RPG zu meistern.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.