Was bedeutet Boomer? Bedeutung, Übersetzung, Definiton, Erklärung


„Boomer“ ist eine abschätzige Bezeichnung für Menschen, der Generation Baby Boomer, die die Musik und den gesellschaftlichen Zustand der 1960er- bis 1990er Jahre glorifizieren, Unterhaltungselektronik und Filme der 1990er/2000er Jahre feiern, sowie sich diese teils zurückwünschen. Die Boomer leben scheinbar in der Vergangenheit, ignorieren dass die Welt sich verändert hat und haben auch kein Interesse daran, sich weiterzuentwickeln.

„Boomer“ wird als abschätzige Bezeichnung von 20- und 30-jährigen für über 60-jährige verwendet. „Boomer“ wird aber auch von 20-jährigen als abschätzige Bezeichnung für über 30-jährige verwendet.

Im Allgemeinen ist „Boomer“ eine leichte Beleidigung für Menschen, die älter sind als die Person, die andere als „Boomer“ bezeichnet.

Mehr über das Meme „Ok Boomer“ / „Okay Boomer“ erfährst du hier.

Was sind Boomer? Bedeutung, Definition, Erklärung

Dies ist die Erklärung, was „Boomer“ im Kontext Generation Y und Generation Z vs. Baby Boomer bedeutet:

„Boomer“ ist eine Bezeichnung und leichte Beleidigung für Menschen über 50 oder 60 Jahren. Mit dem Ausdruck „Boomer“ schwingen die Vorwürfe mit, dass die Boomer durch ihr rücksichtsloses Handeln der letzten 20 bis 40 jahre die Welt in die Klimakrise geführt haben und die Boomer zu wenig versucht haben, um die Klimakrise abzuwenden. Den Boomern wird ihr rücksichtsloser Konsum und Umgang mit der Natur vorgeworfen. Boomer wird vorgeworfen, dass sie Fleisch lieben, in Massen essen und auch gerne Billig-Fleisch verzehren. Boomer sollen gerne SUV fahren und ihnen soll die Umwelt egal sein.

Boomer wird vorgeworfen, dass sie nicht mit der Zeit gehen und an altem Denken und alten Strukturen festhalten. Boomer gendern z.B. nicht.

Boomer baden in ihrem eigenen Status und Wohlstand. Den männlichen, weißen und alten Boomern wird insbesondere vorgeworfen, dass sie auf alles, was jünger, weiblicher oder migrantischer ist als sie selbst, herabschauen. (Siehe: BIPoC) Bestes Beispiel sind dafür Chefetagen in denen sich Boomer die Welt, ihre Entwicklung und Ereignisse gegenseitig erklären.

Zur Verteidigung der Boomer. Die Boomer haben das Nachkriegseuropa aufgebaut, die Welt besser gemacht und den Wohlstand geschaffen in dem die Generation Y und insbesondere die Generation Z aufgewachsen sind. (Wäre dies nicht ein Grund für Dankbarkeit?)

Aus dem Buch „Noch haben wir die Wahl“ von Luisa Neubauer und Bernd Ulrich. (Seite 160) Das Problem im Verhältnis zwischen Boomern und der Jugend (insbesondere Fridays For Future) ist, dass die Jugend den Boomern nur zwei Sachen anzubieten hat: Entweder die Boomer sollen schweigen oder sich der Moral der Klimabewegung unterwerfen. Weiterhin vermittelt die Jugend den Boomern, dass sie Sünder seien, da sie die Klimakrise befeuert haben, während die Jugend noch moralischer scheinen kann.

Der Ausdruck Boomer dient natürlich der Abgrenzung und soll eins zeigen: wir sind nicht wie die (alten).

Boomer: Generation Y vs. Generation Z

Dies ist die Erklärung, was „Boomer“ im Kontext Generation Y vs. Generation Z bedeutet:

Das Meme „Boomer“ behandelt insbesondere die Interessen von Menschen, die im Jahr 2019 30 Jahre oder etwas älter waren. Hierbei geht es insbesondere darum, dass diese „Boomer“ sich nicht weiterentwickeln, sondern irgendwie in ihrer Zeit und ihren Erinnerungen an die 2000er und 2010er Jahre feststecken. Sie wollen einfach nicht begreifen, dass die Welt sich weitergedreht, verändert und damit weiterentwickelt hat.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Boomer interessieren sich für den Energy-Drinks und Kryptowährungen (Altcoins). Sie fallen durch Geschichten auf, in denen thematisiert wird, wie das Leben ohne WLAN und schnelles Internet war. Boomer können über 56k-Modems berichten und über Internet-freie Ferien.

Boomer haben Videospiel-Klassiker gespielt, als diese herauskamen und noch neu waren. Dies waren unter anderem: Super Mario, Banjo-Kazooie und Diablo.

Boomer wurden zwischen Anfang der 1980er und Ende der 1990er Jahren geboren. Sie zählen damit zur „Generation Y, auch Millennials genannt.

Millenials und Generation Z: Boomer und Zoomer

„Boomer“ ist ein Ausdruck, der zur Abgrenzung dient. Mitglieder der Generation Z wollen damit von Millenials unterschieden werden. Deswegen werden Dinge herangezogen mit denen Boomer aufgewachsen sind, aber Zoomer eben nicht. Dies sind z.B. Videospiele wie Super Mario oder Banjo-Kazooie. Boomer waren die Ersten, die den Energy-Drink Monster in Deutschland probieren konnte. Er wurde 2009 im deutschen Markt eingeführt. Daher steht er auch als Symbol für die Boomer, auch wenn viele Menschen das Getränk trinken.

Die Generation Z, Zoomer genannt, wurde nach 2000 geboren. Die Generation Z ist mit modernem Rap und Fortnite groß geworden. Zoomer können den Floss-Dance. (Wenn du nicht weißt, was das ist, dann bist entweder ein Boomer oder älter, oder hast etwas verpasst.)

Ein gravierender Unterschied zwischen Boomern und Zoomern ist die Nutzung des Internets. Während Zoomer ein schon weit entwickeltes Internet mit vielen verschiedenen Informationsquellen und Sozialen Medien zur Verfügung hatten, fehlte den Boomer dies Anfang der 2000er Jahren. Damals gab es noch nicht so viele Teilnehmer am Internet wie heute. Dies führt dazu, dass Zoomer sich mehr und anders informiert haben, als Boomer und so auch andere Schlußfolgerungen ziehen. Auch, wenn Millenials diese Wissenslücken aufholen können, so sollte das Boomer-Meme so verstanden werden, dass Boomer diese Wissenslücke eben nicht auffüllen wollen, sondern sich lieber in Ignoranz üben.

Boomer Meme: Doomer, Zoomer, Bloomer

„Boomer“ ist eine Abwandlung des Wojak-Memes. Das Wojak-Meme fiel 2018 durch das „NPC-Meme“ auf. Ein Gegenstück zu den Boomern sind die Zoomer. „Zoomer“ wurden zwischen 2000 und 2012 geboren. Damit sind „Zoomer“ Angehörige der Generation Z. (Zoomer werden durch eine besondere Brille und einen Undercut dargestellt. Das Wort „Zoomer“ ist ein Kofferwort aus „Boomer“ und „Generation Z“.)

Weitere Varianten sind „Doomer„, „Gloomer“ und „Bloomer“.

Als „Doomer“ werden Menschen bezeichnet, die zwischen 2000 und 2012 geboren wurden. Sie haben wenig Hoffnung auf eine Karriere und sehen das Leben eher negativ. Doomer ziehen sich zurück und empfinden Weltschmerz. Anstatt eine Lösung für das Chaos und die Ungerechtigkeiten in der Welt zu suchen, leidet der Doomer still mit und sucht nicht nach Auswegen. Doomer sehen die Welt pessimistisch. Sie sind zwischen verschiedenen Weltsichten gefangen.

Als „Bloomer“ werden Menschen bezeichnet, die die Welt sehr positiv sehen. Sie interessieren sich für Natur, die Umwelt, vegane Ernährung und ein spirituelles Leben. Bloomer sind nicht politisch interessiert, sondern glauben durch ihren Lebensstil Einfluss auf die Welt auszuüben.

Beide – Doomer und Bloomer – haben viel Wissen über die Welt. Jedoch ziehen Bloomer aus diesem Wissen positive Schlußfolgerungen, während Doomer negative Schlußfolgerungen ziehen.

Weitere Bedeutung von Boomer

In den USA ist „Boomer“ die Kurzbezeichnung für „Baby Boomer“. Als „Baby Boomer“ werden Menschen bezeichnet, die zwischen 1946 und 1964 geboren wurden. Sie wurden nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges geboren und erlebten den wirtschaftlichen Aufschwung in der westlichen Welt in den 1950er Jahren.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Im australischen englisch ist „Boomer“ eine Bezeichnung für ein ausgewachsenes und großes Känguru. Außerdem werden im australischen englisch auch große Wellen als „Boomer“ bezeichnet.

„Boomer, der Streuner“ war eine US-amerikanischen Fernsehserie, die zwischen 1980 und 1982 produziert wurde. In der Serie geht es um einen Hund, der durch Amerika wandert und allerhand Leute trifft.

Vier Städte in den USA heißen je „Boomer“. Eine in North Carolina, eine in Missouri, eine in Tennessee und eine in West Virginia.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

13 Gedanken zu „Was bedeutet Boomer? Bedeutung, Übersetzung, Definiton, Erklärung“

  1. „Die Generation Z ist mit modernem Rap und Fortnite groß geworden.“

    Fortnite ist am 25.07.2017 herausgekommen, also vor einem Jahr und 3 Monaten.
    Wie kann jemand damit bis heute „groß geworden“ sein?!?

  2. Ich bin 2002er aber bin definitiv nicht mit Fortnite und Modernen Rap (Trap) aufgewachsen…
    GTA Trillogy(VORALLEM SAN ANDREAS <3), Minecraft, Cs 1.6, Cs source, HalfLife, COD Black ops 1, Eminem, Mobb Deep, 2Pac, B.I.G, 50 Cent, Michael Jackson und andere top 90er Hip-Hop und 2010 Pop artists… Ich find das eine beleidiung und bin mega offended, deswegen schrieb ich diesen uninteressanten Kommentar weil ich meine Kindheit verteidige und ich es nicht so beleidigen lasse! xDD Bin eig. eher ein boomer der falschen Generation aber ich finds geil

  3. Ok, diese Erklärung ist ja mal absolut falsch. Boomer sind Menschen die zur Zeit des Baby-Booms gezeugt worden sind, nicht Millanials. Alle über 50 könnte man als Boomer bezeichnen, aber sicher keinen 30 Jährigen, dafür sich die doch noch zu progressiv.
    Der Autor kann sich auch gerne dazu englische Definition anschauen, aber das was hier steht stimmt einfach nicht.

  4. Die ganze Erklärung ist unendlich falsch, versucht aber sehr klug zu klingen. Es gibt keine Abgrenzung zu den USA, weil der Begriff aus englischsprachigen Quellen und Memes übernommen wurde, und da ist mit Boomer nun einmal immer Babyboomer impliziert, also grob Menschen über 50.

    1. Ich bin 64 geboren, also ein Boomer. Diese werden häufig als altmodisch und technisch unbedarft dargestellt.

      Mein Lebensweg:
      1980 in der Schule Programmieren gelernt, dabei so Dinge wie den Vorgänger des Norton Commander erfunden.
      1985 den ersten PC für 9000 DM gekauft und an DOS 3 verzweifelt.
      1987 Amiga 500 gekauft, bei der Bundeswehr ein Schichtplanprogramm für Wachschichten geschrieben.
      Später folgte dann ein Amiga 2000, auf dem ich mein erstes BBS betrieb, mit „Vernetzung“ per Telefon (Z-Netz, Fidonet).
      Ich habe als einer der ersten Deutschen 1996 ICQ benutzt, die erste deutsche Diablo Gilde gegründet, als Erster meiner Bekannten WhatsApp auf einem Windows Phone genutzt, habe mich ständig weiterentwickelt, vor allem was Wissenserwerb angeht.
      Aktuell bin ich im IT-Bereich tätig und lerne täglich dazu. Mein 10 Jahre jüngerer Vorgesetzter ist jedoch in der Vergangenheit steckengeblieben und wendet die Praktiken an, die er vor 15 Jahren gelernt hat.

      Ich habe kaum Kontakt zu Menschen meines Alters, also zu Babyboomern. Die sind mir zu langweilig. Sie haben ihrer Meinung nach alles gelernt und wollen sich nicht mehr weiter entwickeln.
      Bin ich eine Ausnahme? Sind Leute in meinem Alter verbohrt und fortschrittsfeindlich? Ich kann das nicht einschätzen. Aber ich erinnere mich an ein Klassentreffen, als wir 30 Jahre alt waren und die meisten Ex-Schüler mit ihrer Lebensplanung insofern abgeschlossen hatten, als sie genauso weitermachen wollten wie aktuell, bis zur Rente. Nur nicht sagen, denken oder tun, was den Lebensweg beeinträchtigen könnte.

      Viele Grüße
      Thomas

  5. Hallo, also wenn ich mir andere Plattformen anschaue, sind Boomer aus der Generation 45 bis 64 denn in den 80er und 90er kamen die Gen Y/ Yoomer. Der Baby Boom kam also von den Großeltern und haben die Boomer geboren. Danach kamen Yoomer.
    Jeder Yoomer kennt wohl Fortnite oder hat schon mal etwas davon gehört, ein Boomer also eher nicht da er viel zu alt zum teil dafür ist.

    Auch Yoomer haben Veganer unter sich. Ich persönlich bin keiner Bei der Ernährung, da zählt viel Wissen dazu was man an Vitaminen und Aminosäuren wo bekommt. Das wissen viele Veganer nicht einmal und essen sich somit krank.

    Auch deine Berichterstattung was Yoomer angeblich zu Boomern macht ist leider Gottes falsch. Welcher Normale Mensch will schon kein Internet haben. Aber jeder der irgendwas älter wird erinnert sich gern n seine Kindheit, das ist bei Zoomern genauso. Das ist ganz menschlich ^^

    Zudem gibt es Unstimmigkeiten in deinen Worten. Boomer mögen Monster schreibst du, das doch frei erfunden sowas habe ich ja noch nie gehört ^^

      1. Vermutlich weil der Beitrag inhaltlich falsch ist. Nicht nur in Teilen sondern in der Gänze (wieso wurde in einem Kommentar weiter oben erklärt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.