Was bedeutet “Bock haben”? Bedeutung, Definition, Erklärung, Herkunft

Was bedeutet, Bock haben, Bedeutung, Definition, Erklärung, Herkunft


Der Ausdruck “Bock haben” ist im Deutschen gleichzusetzen mit “Lust auf etwas haben”. Der Begriff ist in den 1970er- und 80er-Jahren als Phrase der Jugendsprache aufgetaucht und hat sich seitdem zu einem stehenden Begriff entwickelt.

Herkunft / Etymologie von “Bock haben”

Es gibt unterschiedliche Meinungen, worauf sich “Bock haben” zurückführen lässt. Häufig wird angenommen, dass der Ausdruck direkt mit einem Schafsbock oder einem Steinbock zusammenhängt. Solchen Tieren wird ein stark ausgeprägter Starrsinn nachgesagt. Es ist entsprechend schwierig, sie zu Aktionen zu bewegen, die sie nicht machen möchten. Wenn ein Bock beispielsweise nicht vom Bauer aufs Feld getrieben werden möchte, versteift er seinen Stand und ist nur mit sehr viel Mühe und Kraft vom Fleck zu bewegen. Darum sagen Jugendliche auch gerne, sie “haben keinen Bock”, wenn sie ausdrücken möchten, dass sie eine Aktion nicht machen wollen. Sie stellen sich also quasi auf die Hinterbeine und lassen sich – wie ein Schafbock – nur mit viel Anstrengungen dazu motivieren, eine bestimmte Handlung auszuführen.

Eine andere Wortherkunft von “Bock haben” soll dagegen im Rotwelschen liegen. Der Name bezeichnet eine Reihe von Sprachen und Dialekten, die unter gesellschaftlichen Randgruppen wie den Roma und den Sinti verbreitet ist. Rotwelsch vereinigt unter anderem Sprachfragmente der deutschen, bulgarischen und rumänischen Sprache.

Im Rotwelschen gibt es den Begriff “Bokh”. Dieser lässt sich im Deutschen mit “Hunger” übersetzen, was aber auch als “Lust” gedeutet werden kann. Wenn jemand “Bokh” hat, hat er “Hunger” auf eine bestimmte Sache. Also hat er Lust auf die Sache.

Weil nicht eindeutig belegt ist, wie die Ursprünge von “Bock haben” genau aussehen, glauben manche Sprachwissenschaftler, dass es sich bei der Wortschöpfung einfach um ein Zufallsprodukt handelt.

Bock haben: Bedeutung, Definition, Erklärung

Wenn jemand “Bock hat” auf etwas, dann hat er im Moment ein Interesse oder eine Motivation, um eine bestimmte Handlung auszuführen. Einfach ausgedrückt bedeutet “Bock haben” auch “Lust haben”. Der Begriff kann auch doppeldeutig verwendet werden, wenn es beispielsweise um das Thema Liebe oder Geschlechtlichkeit geht. Wird in so einem Kontext jemand gefragt, ob er oder sie “Bock hat”, dann ist das eine Frage, ob die Person Interesse an sexuellen Handlungen hätte. Auch diese Anspielung lässt sich wieder auf einen Bock in der Tierwelt zurückführen, weil beispielsweise Steinböcken ein starker sexueller Trieb nachgesagt wird.

Ebenso häufig wie der positive Begriff “Bock haben” wird aber auch die negative Variante in der deutschen Sprache verwendet. Hier spricht man dann von “Null Bock”, also “Keine Lust”.

Begriffe mit ähnlichen Bedeutungen

Während in den 70er- und 80er Jahren “Bock haben” eine Phrase der Jugendlichen war, gehört es heute zum alltäglichen Sprachgebrauch, der in der Familie oder unter Freunden noch Verwendung findet. Allerdings sind im Lauf der letzten Jahrzehnte auch andere Worte und Phrasen entstanden, die eine ähnliche Bedeutung haben. Unter anderem spricht man von einem “Jieper” oder kurz “Jiep”, wenn man ein dringendes Verlangen nach etwas Bestimmten hat. Im ostdeutschen Raum spricht man dagegen auch gerne mal davon, dass man “Brand hat”. Dieser Ausdruck, der sich davon ableiten lässt “darauf zu brennen, etwas zu tun”, wird oft mit dem Trinken von Alkohol in Verbindung gebracht, kann aber auch gleichbedeutend zu “Bock haben” verwendet werden.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.