Was ist eine Dreilochstute? Bedeutung und Definition erklärt

„Dreilochstute“ ist eine abwertende bis vulgäre Bezeichnung für eine Frau, die Vaginal-, Anal- und Oralverkehr mit einem oder mehreren Partnern gleichzeitig zulässt. „Dreilochstuten“ wird nachgesagt, dass sie an Gangbangs und Gruppensex teilnehmen.

Die Dreilochstute stellt ihre penetrierbaren Körperöffnungen – Mund, After (Anus) und Scheide (Vagina) – zum Lustgewinn des Mannes bzw. der Männer zur Verfügung.

Der Ausdruck „Stute“ wird hier als Bezeichnung für die Frau verwendet. „Stute“ ist eigentlich eine Bezeichnung für weibliche Pferde. Im Gegensatz dazu würde der Mann als Hengst bezeichnet werden. Es kommt durchaus vor, dass Frauen ihre Liebhaber Hengst nennen.

Der Ausdruck „Stute“ legt nahe, dass die Frau ihre Körperöffnungen zum Lustgewinn des Mannes hergibt und dabei eher passiv – obwohl sie im Zentrum des Geschehens ist – teilnimmt. Hierbei geht es auch darum, dass die Dreilochstuten die vielfache Penetration erdulden, während mehrere Männer mit ihr Sex haben. Sie ist damit im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Die Dreilochstute ist promiskuitiv und hat eine geringe Hemmschwelle, was Sex und Sexualpartner angeht.

Weiteres zur Dreilochstute

Stellt eine Frau zwei oder weniger Körperöffnungen zur Verfügung, so kann sie als Zweilochstute oder Einlochstute bezeichnet werden.

Durch Doppelpenetration kann die Dreilochstute mit mehr als nur drei Männer Sex haben.

Der Ausdruck „Dreilochstute“ wird in der BDSM-Szene verwendet. Hier gelten Begriffe wie „Hure“ oder „Dreilochstute“ als erregend. Sie bilden sprachlich die Beziehung zwischen dem Dominanten und der Submissiven ab.

Die zur Verfügung gestellten Körperöffnungen entscheiden über das Ansehen der Frau in der Gesellschaft. Je mehr eine Frau zur Verfügung stellt, als umso sexuell aktiver gilt sie. Sobald sich dies rumspricht, bekommt diese Frau einer Ruf, dass sie sexuell aktiv ist.

Auch: 3 Loch Stute, 3-Loch-Stute, DLS, Drei Loch Stute

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am Umgangssprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.