Hier findest du Worte, die in der Kategorie Anglizismen gelistet sind.

Was ist Freckling? Bedeutung erklärt

„Freckling“ ist englische Bezeichnung für eine Sommerromanze oder einen Urlaubsflirt. Diese dauert nur wenige Wochen, wie auch ein Sommer.

„Freckling“ bedeutet aber auch, dass der Partner verschwindet, sobald die Tage kürzer und die Temperaturen niedriger werden. Sobald also der Sommer endet, geht auch bei den meisten die Sommerromanze zu Ende.

„Freckling“ beinhaltet viele Dinge, die man nur im Sommer machen kann: Die Nächte im Freien verbringen. Am Strand baden. Nur in Shorts, leichter Bekleidung und Bademode herumlaufen. Tagelang draußen sein. Die Wärme genießen. Eben all das, was bei Wärme möglich ist.

Durch die Urlaubsstimmung im Sommer und die Unlust bei heißen Temperaturen zu arbeiten, wird Freckling für einige noch interessanter.

Wer Freckling betreibt, wird Freckler genannt. Männer werden Freckler genannt. Frauen werden Frecklerin genannt.

Freckling: Romanze oder Affäre?

Freckling kommt ohne Verbindlichkeiten oder Beziehungsalltag daher und ist deswegen so leicht und angenehm. Teils ist zu beobachten, dass sich einige gezielt eine Sommerromanze oder jemanden zum Freckling suchen. Dies auch bei vollem Bewusstsein, dass die Romanze zum Ende des Sommers endet – entweder in dem die Person die Romanze offizielle beendet oder einfach verschwindet.

Damit leben einigen den Wunsch die warmen Sommermonate mit jemanden in einer romantischen Liebesbeziehung zuverbringen, bevor es im Herbst und Winter wieder heißt: Tagelang drinnen sitzen.

Durch das gezielte Suchen einer Person zum Freckling, dem nicht ernsten Charakter einer Sommerbeziehung und dem baldigen Ende, erscheint Freckling als Grundlage für eine Affäre zu dienen. Ob dies wirklich eine Affäre wird, muss wohl jeder allein entscheiden.

Was heißt Freckling auf deutsch?

Der Ausdruck „Freckling“ leitet sich vom englischen Wort „Freckles“ ab. „Freckles“ heißt auf deutsch: Sommersprossen


Weitere Dating-Phänomene: Kennst du Ghosting? Kennst du Benching? Kennst du Breadcrumbing?

Weitere Bedeutung von Freckling

Da „Freckling“ vom englischen Wort für Sommersprossen „Freckles“ abstammt, hat es noch eine weitere Bedeutung. In einem anderen Kontext wird „Freckling“ als das Tätowieren von Sommersprossen ins Gesicht oder auf den Oberkörper bezeichnet.

Damit wollen einige falsch Sommersprossen erzeugen, umso den Eindruck zu erwecken, dass sie viel Zeit in der Sonne (und damit in exotischen Ländern) verbracht haben.

Wer sich keine Sommersprossen in das Gesicht tätowieren möchte, kann Stifte, Schminke oder Klebetattoos verwenden, um das Aussehen zu erreichen.

Was bedeutet „Littering“? (Vermüllung)

Als Littering wird die Verschmutzung des öffentlichen Raumes durch das achtlose Wegwerfen von Abfällen, Unrat und Müll bezeichnet. Unter „Littering“ wird dabei das Wegwerfen oder Liegenlassen von kleinen Gegenständen oder Dingen verstanden. Diese sollten in eine Abfalltonne oder in einen Abfallbehälter entsorgt werden. Vom Littering sind Straßen, Parks, Wiesen, Bahnhöfe, Haltestelle, öffentliche Platze, Denkmäler und die offene Landschaft betroffen.

Littering kann strafrechtlich verfolgt verwerden. In Deutschland droht eine Geldbuße, in der Schweiz droht sogar Haft.

Welche Abfälle werden gelittert?

Folgende Abfälle werden einfach achtlos weggeworfen und/oder liegengelassen:

  • Apfelgehäuse
  • Bananenschalen
  • (Kaffee-)Becher / Coffee-to-go-Becher
  • Dosen (Bierdosen, Softdrink-Dosen)
  • Flyer
  • Glasflaschen
  • Haushaltsabfälle
  • Hundekot
  • Lebensmittelreste
  • Kaugummis
  • kleine Papiere
  • Pflegeprodukte
  • Plasteflaschen
  • Plastikteile
  • Reste von Obst oder Gemüse
  • Taschentücher
  • Tüten
  • Verpackungen
  • Zigarettenstummel / Kippen

Littering und die Absicht

Littering ist kein Vandalismus. Während Vandalismus mit Vorsatz und einer Absicht einhergeht, ist Littering das Gegenteil. Es ist eine gewisse Unachtsamkeit mit der die Umwelt verschmutzt wird. Littering passiert ohne die Absicht der Umwelt Schaden zufügen zuwollen.

Deswegen muss beim Littering unterschieden werden. Einerseits ist die Umweltverschmutzung gemeint, die unabsichtlich stattfindet, wenn z.B. Müll aus den Taschen fällt oder Abfall übersehen wird und deswegen liegen bleibt. Andererseits ist mit Littering das absichtliche Wegwerfen von Müll auf den Boden oder die Straße gemeint.

Gründe für Littering

Ein Grund für Littering kann das Fehlen eines Mülleimers sein, überfüllte Mülleimer oder ein Mülleimer der zu weit weg steht. Damit ist der wahre Grund Faulheit. Auch ist fehlende soziale Kontrolle und ein Hang zum Provozieren ein Grund für Littering.

Weitere Gründe für Littering sind:

  • Glaube, dass bestimmter Müll biologisch abbaubar sei und sich deswegen von selbst abbaue
  • Glaube, dass kleine Objekte keinen großen Schaden anrichten
  • Faulheit, Bequemheit, Eile
  • Ort oder Platz ist schon vermüllt
  • Glaube, dass die Stadtreinigung den Müll schon entfernen wird

Ist Litterling illegale Müllentsorgung

Littering bezeichnet nicht die illegale Entsorgung wie von Möbeln, Haushaltsgeräten, Industrie- oder Gewerbeabfälle. Müll wird hier illegal entsorgt, um Gebühren zu sparen. Das ist beim Littering nicht der Fall. Auch handelt es sich bei illegaler Müllentsorgung meist um größe Mengen. Beim Littering geht es viel mehr, um kleine bis kleinstmengen Müll.

Auch wird als Littering das Wegwerfen von Müll ohne diesen vorher nach Papier, Plastik, Bio- oder Hausmüll zu sortieren, bezeichnet.

Folgen von Littering

Die Vermüllung der Umwelt hat je nach Art des Abfalls verschiedene Auswirkungen. Folgende Auswirkungen werden unterschieden:

  • Ästhetische Beeinträchtigungen
  • Beeinträchtigung des Images einer Stadt oder eines Ortes (Littering als optische Belästigung; Auswirkungen auf den Tourismus)
  • Einschränkung der angestrebten Ordnung
  • Hygiene Probleme (z.B. durch Hundekot)
  • Ökologische Beeinträchtigungen (Verwertbarkeit des Abfalls)
  • Ökonomische Auswirkungen (z.B. durch zusätzliche Reinigungskosten, Kosten für Präventivmaßnahmen)
  • olfaktorische Belästigung (z.B. durch unangenehme Gerüche)
  • Unfallgefahr (z.B. kann auf Unrat ausgerutscht werden)
  • Weitere Folgen (Weggeworfene Obstreste / Lebensmittelreste locken Ratten und andere Tiere an)

Maßnahmen gegen Littering

Einwohner einer Stadt sollte Littering zunächst bewusst gemacht werden. Dies ist möglich über Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen, die Einwohner sensibilisieren. Für Schulkinder gilt ähnliches. Diese sollte im Schulunterricht sensibilisiert werden.

Wer beim Littering erwischt wird, sollte sanktioniert werden.

Auch sind Eltern gefragt, Vorbild für ihre Kinder zu sein.

Was du gegen Littering tun kannst:

Ganz einfach: Wirf deinen Müll in Mülltonnen. Mach dir das bewusst.

  • Wirf den Coffee-to-go Becher in eine Mülltonne
  • Wirf das abgelaufene Bahnticket in eine Mülltonne
  • Wirf den Zigarettenrest in eine Mülltonne oder in einen Aschenbecher.
  • Wenn du im Sommer einen Einweggrill benutzt, lass ihn nach dem Grillen abkühlen und wirf ihn dann in eine Mülltonne weg.

Eine schwedische Idee um gegen Littering etwas zu unternehmen, ist das Plogging. Plogging bedeutet, dass das Müll aufsammeln mit sportlichen Übungen und Joggen verbunden wird.

Beim Littering geht es darum, dass du dir bewusst wirst, wie leicht du deine Umwelt verschmutzen kannst.

Wortherkunft: Woher kommt der Ausdruck Littering?

Der Ausdruck „Littering“ stammt aus der englischen Sprache. Als „Litter“ werden Abfälle oder Müll bezeichnet. Das Verb „to litter“ bedeutet auf deutsch: wegwerfen, vermüllen. (Der Ausdruck „Litter“ wird nicht nur im Kontext von Müll gebraucht, sondern auch bei Stroh oder Heu.)

Seit 2013 rückt „Littering“ in den Fokus in Deutschland. Dies ist unter anderem an den Suchanfragen zu sehen, die bei Google.de zunehmen.

Was bedeutet dissen / Diss / Disstrack? Bedeutung erklärt

„Dissen“ ist ein Verb, dass in der Jugendsprache, im Hip-Hop und in der Rapper-Sprache verwendet wird. Wenn jemand gedisst wird, so ist hier das Ziel, diese Person schlecht zumachen, respektlos zu behandeln oder zu schmähen.

„Dissen“ als Verb ist eingedeutscht vom englischen „to diss“. „To diss“ ist selbst eine Kurzform von „to disrespect“ – sinngemäß bedeutet das englische Verb auf deutsch: „jemanden anderen respektlos behandeln“ bzw. „jemand anderen missachten“.

„To diss“ kann wie folgt übersetzt werden:

  • jemanden ablehnen
  • jemanden auseinandernehmen
  • jemanden beleidigen
  • jemanden beschimpfen
  • jemanden blöd kommen / blöd anmachen
  • jemanden fertig machen
  • jemanden herabsetzen
  • jemanden herabwürdigen
  • jemanden in den Dreck ziehen
  • jemanden missachten
  • jemanden niedermachen
  • jemanden zur Schnecke machen

Rapper nutzen das „Dissen“ als Stilmittel und dissen sich gegenseitig. Damit machen sie sich gegenseitig mit Worten schlecht und setzen andere verbal herab. Auf Taten und Gewalt wird verzichtet. Damit ist Dissen eine friedliche Form des Duells, um zu ermitteln, welcher Teilnehmer der Beste ist.

„Dissen“ ist quasi die Erhebung von Beleidigungen zu einer Stilform.

Synonyme für dissen sind:

  • jemanden diffamieren
  • jemanden diskreditieren
  • jemanden diskriminieren
  • sich respektlos äußern
  • jemanden verächtlich machen

Eine Beleidigung heißt „Diss“. „Diss“ ist eine Kurzform für „Disrespekt“. Zu deutsch: Respektlosigkeit.

Die Qualität eines „Diss'“ oder des „Dissens“ hängt von den sprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Rappers ab, sowie von seinem Wissen, seiner Aggressivität, seiner Kreativität und seiner Phantasie den anderen verbal schlecht zu machen.

Geschichten von Dissen

Seit dem Jahr 2000 steht das Verb „dissen“ im Duden.

Der Ausdruck „dissen“ stammt aus der US-amerikanischen Hip-Hop-Szene und wanderte über diese nach Europa und Deutschland ein. Mit der wachsenden Hip-Hop-Szene in Deutschland in den 1990er Jahre und ab den 2000er Jahren wurden der Ausdruck „dissen“ bekannter.

„Dissen“ wurde zu einer eigenen Stilform weiterentwickelt: Dem Battle-Rap und den Disstracks.

Battle-Rap

Beim Battle-Rap treten zwei Rapper gegeneinander und nacheinander an. Ziel ist es, den anderen Rapper so gut und kreativ (und phantasievoll) wie möglich zu dissen, sowie sich selbst zu gut wie möglich darzustellen.

Der Gegner beim Battle-Rap muss sich die Respektlosigkeit anhören und gefallen lassen. Sobald er mit Rappen dran ist, darf er erwidern und kontern.

Im Battle-Rap wird meistens live gerappt, so dass die vorgebrachten Beleidigungen nicht einstudiert sind. Damit zeigen Rapper wie gut sie im Rappen sind, sowie wie gut ihre sprachlichen Fähigkeiten und ihre Reaktionszeit ist, wenn es drauf ankommt und sie sich nicht vorbereiten können.

Rassistische Beleidigungen und Beleidigungen von Verwandten werden meist abgelehnt.

Disstracks

Als „Disstracks“ werden Lieder bezeichnet, in denen gezielt eine Person oder eine Gruppe schlechtgemacht wird. Die Qualität von Disstracks richtet sich nach den sprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Rappers, seine Kreativität und seiner Phantasie, sowie was über seinen Gegner weiß.

Auf YouTube finden sich unter dem Suchwort „Disstrack“ unzählige Lieder. Teils haben die Lieder gar keinen eigenen Titel, sondern heißen direkt Disstrack oder haben den Namen der Person an die der Disstrack gerichtet ist mit im Namen: „-Name der Person- Disstrack“.

Nachfolgend einige Beispiele:

  • Community Disstrack
  • Disstrack Roast Yourself
  • Disstrack an …
  • Disstrack gegen …
  • Disstrack von …
  • Disstrack by …
  • Mein Disstrack

Berühmte Disstracks sind: (mit mehreren Millionen Aufrufen; Auswahl)

  • 2Pac – Hit ‚Em Up
  • RiceGum – Es ist Jede Nacht Sis feat. Alissa Violet
  • Logan Paul – Santa Diss Track
  • Asian Jake Paul von iDubbzTV2
  • Bushido – Leben und Tod des Kenneth Glöckler

Wovon dissen lebt

Das Dissen und die Disstracks leben von Feindschaften und Fehden unter Rappern. Wie echt diese sind, kann nicht gesagt werden. Die Feindschaften und ihr verbaler Ausdruck durch Disstrack bringt Rapper bei Fans immer wieder in Gespräch, was eine positive Wirkung hat.

Weitere Bedeutung von dissen und Diss

  • „Dissen am Teutoburger Wald“ ist eine Stadt in der Nähe von Osnabrück in Niedersachsen.
  • Dissen heißt ein Ortsteil der Gemeinde Dissen-Striesow in Brandenburg.

Weitere Bedeutungen von Diss

  • „Diss“ ist eine Stadt in Ostenglang.
  • „Aïn Diss“ ist eine Stadt in Algerien.
  • „Diss“ heißt eine Pflanze.
  • „Diss“ ist die Abkürzung für „Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung“
  • „Diss“ ist die Abkürzung für Dissertation.
  • „Diss“ ist die Abkürzung für „Direct Solar Steam“ – einer Technik für Damperzeugung in Sonnenwärmekraftwerken.
  • „Diss“ ist eine der Name einer Sicherheits- und Nachrichtenbehörde in Botswana: Directorate of Intelligence and Security Services

Was ist „cornern“? Bedeutung und Definition erklärt

„Cornern“ ist ein englisches Verb, dass sich vom englischen Substantiv „Corner“ (zu deutsch: Ecke) ableitet. Als „Cornern“ wird das gemeinsame öffentliche Zusammensein, Spaß haben und der Genuss von Alkohol an einer Straßenecke bezeichnet. (Alkohol ist nicht zwingend notwendig, um zu „cornern“.) Teils wird dies mit Musik aus Bluetooth-Lautsprechern oder Subwoofern begleitet.

„Cornern“ wird möglich durch Spätverkäufe von Alkohol. Unvorbereitete „Cornerner“ oder Personen, deren Bier schon alle ist, können im Späti Nachschub kaufen.

Berühmt ist die Ecke Grüner Jäger/Thadenstraße auf St. Pauli. Hier halten sich teils bis zu 150 Leute auf.

Verwandt mit Cornern ist die Eckkneipe. Durch die besondere Lage waren Eckkneipen Anzugspunkt für viele. In Spanien ist das „Botellón“ verbreitet – der gemeinschaftliche Treffen auf öffentlichen Plätzen, mit der Absicht Spaß zu haben und Alkohol zu konsumieren.
In Hannover wird „Cornern“ auch „Limmern“ genannt, da viele sich auf Limmerstraße aufhalten.

Positives

„Cornern“ kostet keinen Eintritt. Es gibt keinen Türsteher. Jeder bringt seine Getränke selbst mit. Die Musik wird auch selbst bestimmt. Die Teilnehmer halten sich draußen auf. „Cornern“ ist ungezwungen und gleicht einem Happening, sowie einem „Gesehen und Gesehenwerden“.

Beim Cornern kann gestanden und gesessen werden.

Kritik

„Cornern“ wird kritisiert, da es zu nächtlicher Ruhestörung und zu Verschmutzung führt. Außerdem neigen Teilnehmer des „Cornerns“ dazu öffentlich und in Hauseingange zu urinieren. Gastronomen, Club-Betreiber und Wirte sehen dadurch ihre Geschäfte beeinträchtigt, da Besucher ihre Getränke in Spätis kaufen. Gastronomen sprechen hier teils davon, dass Gäste vertrieben werden.

Maßnahme zeitlichbegrenztes Alkoholverkaufsverbot

In einigen Städten (unter anderme Hamburg) soll deswegen das „Cornern“ unterbunden werden, in dem z.B. Kiosken der Verkauf von Alkohol nach einer bestimmten abendlichen Uhrzeit verboten ist.

Geschichte und Herkunft von Cornern

Der Begriff „Cornern“ stammt aus der Bronx, New York, USA. Dort trefen sich in den 1970er und 1980er Jahre Breakdance-Crews an Straßenecken, um ihr Können und ihre Fähigkeiten unter Beweis zustellen.
In Deutschland ist „Cornern“ nicht als Aktivität von Breakdance-Crews, Rapper oder Hip-Hoppern verbreitet, sondern dient mehr dem öffentlichen Zusammensein und dem Genuss von Alkohol.

Verbreitung

Deutsche Musiker haben sich auch mit dem Phänomen „Cornern“ beschäftigt und sprechen darüber in ihren Lieder. Ein Auszug:

  • Deichkind – Lied: „Selber Machen Lassen“ – Liedzeile: „Felgen tunen, Mate saufen, übelst cornern“
  • Ali As – Lied: „Von den fernen Bergen“ – Liedzeile: „siehst du mich noch an der Ecke cornern?“
  • MC Fitti – Lied: „Drake hören und weinen“ – Liedzeile: „Dann wieder Drake, cornern und küssen“
  • MC Fitti – Lied: „Fancy“ – Liedzeile: „Häng bis nachts am Corner ab“
  • Beatsteaks – Lied: „L auf der Stirn“ – Liedzeile: „Ich wär‘ jetzt viel lieber am cornern“
  • Laas – Lied: „Spitta“ – Liedzeile: „Basketballplätzen und Graffiti-Cornern“
  • T9 – Lied: „Mein Freund“ – Liedzeile: „an den Ecken cornern“
  • Seyed & Kollegah – Lied: „Waffenschein“ – Liedzeile: „An Ecken mit den Homies cornern“
  • Peer Pressure – Lied: „Wicküler im Sechserpack und catchy Hook“ – Liedzeile: „Du siehst uns cornernd Nachts“
  • EGOLAND – Lied: „Will ich wieder“ – Liedzeile: „Morgens, mittags high sein und cornern durch das Nightlife“
  • Lumaraa – Lied: „Immer so“ – Liedzeile: „lass mal cornern“

Weitere Bedeutung:

Als „cornern“ wird beim Aktienhandel das Handeln von mehreren Spekulanten, die einen Engpass erzeugen wollen, bezeichnet.

Was bedeutet K-Hole? Was ist das?

Der Ausdruck „K-Hole“ ist in der Drogenszene und unter Ketamin-Konsumenten gebräuchlich. „K-Hole“ steht für „Ketamnin-Loch“. Ein K-Hole tritt nach einer Überdosis Ketamin auf. Es äußert sich daran, dass der Konsument seine Wahrnehmnung, sein Bewusstsein, sein Gedächtnis, seine Identität oder seine Motorik verliert. (Das wird als Dissoziaton in der Fachsprache beschrieben.) Dies führt dazu, dass der Konsument teils nicht ansprechbar ist, apathisch herumsitzt, akustische und visuelle Halluzinationen erlebt, seinen Körper verlässt, durch einen dunklen Tunnel reist, Außerkörperliche, Visionen oder eine Nahtoderfahrung hat. Die Realität nimmt er teils nicht mehr wahr. Ein Orientierungsverlust kann auftreten, die Fähigkeit zur Kommunikation mit anderen kann verloren gehen und die Umgebung wird reduziert wahrgenommen.

K-Hole: Folgen und Risiken

Weitere Folgen können sein: Schmerz wird nicht empfunden, undeutliche Sprache, hoher Blutdruck, hohe Herzfrequenz, Krämpfe, Psychosen, Dilirium, Brustschmerzen, Paranoia, Übergeben, Angst, Herzstolpern, Flashbacks, Paralyse

Das subjektive Erleben eines K-Holes ist von Konsument zu Konsument unterschiedlich und stark abhängig vom Kontext. Außerdem haben der körperliche Zustand, sein Gewicht und seine Psyche darauf Einfluss.

Das „K-Hole“ birgt das Risiko, dass es zu einem unangenehmen Drogentrip werden kann. Bei Mischkonsum oder einer sehr hohen Dosis Ketamin können starke Nebenwirkungen auftreten, die bis zum Tod führen. Außerdem kann das Herz belastet werden. Es empfiehlt sich daher immer, dass ein Tripsitter den Ketamin-Konsumenten betreut und auf diesen aufpasst.

Wenn über 100 mg Ketamin geschnupft werden, kann das K-Hole schon auftreten. Die Menge ist abhängig von der Erfahrung und Gewöhnung des Nutzers.

Warum wird K-Hole gesagt?

Der Ausdruck „K-Hole“ ist eine Metapher die sich vom Hasenloch aus Alice im Wunderland ableitet. Wer in das Hasenloch fällt, der begibt sich auf eine Reise zu sich selbst, zur eigenen Identität und ist komplett in einer anderen (eigenen) Welt. Zeit spielt hier auch keine Rolle.

Was bedeutet „scurr“? Was bedeutet „burr“?

„Scurr“ ist ein vom Rapper und Hip-Hop-Künsler Money Boy geprägter Ausruf (Shout-out). „Scurr“ wird am Satzende gesagt, um eine Aussage zu verstärken oder um Zustimmung zu einer Aussage auszudrücken. („Scurr“ an sich hat keine eigene Bedeutung.)

Beispiele:

  • „Das hat geklappt! scurr“
  • „Nicer Track. scurr“

Zitate von Money Boy

Money Boy verwendet „scurr“ und „burr“ in seinen Liedern:

  • Lied: Ich trinke Frostschutz – „Ich trinke Frostschutz (Burr, Burr, Scurr, Burr)“
  • Lied: The Race Freestyle – „Lehn‘ im Benz und ich *scurr scurr* so als wär‘ ich drunk (scurr)“
  • Lied: Yolohafte Swagnachten – „Und ich cruise durch die Town (Scurr) in meinem Maybach denn“
  • Lied: Juwilier – „Yeeeeah, der Boy hier hat Jewelery, in seiner Multimillionen Dollar Villa. (Scurr)“

Auch „Hustensaft Jüngling“ verwendet die Ausdrücke:

  • Lied: Scurr mit dem Vert – „Cruise herum mit dem Vert, Nutte, ich mache ‚Scurr'“

Varianten

  • „Scurr“ wird auch (teils) mit mehreren „r“ am Ende verwendet: scurrrrr
  • „Scurr“ wird am Satzanfang oder -ende mehrere Male wiederholt: scurr scurr

Mögliche Herkunft von „scurr“

Scurr kann die lautmalerische Übertragung des Schreis eines Adlers in die Sprache sein. Dies scheint möglich zu sein, da Money Boy für Vogelgeräusche, seinem Interesse für Adler und dem übermäßigen Gebrauch des Wortes „fly“ bekannt ist. In seinem Lied „Choices“ fragt er unter anderem: „Bist du fly wie Adler?

Was bedeutet „Burr“?

Um „Scurr“ zu verstärken, kann der Ausruf „burr“ angehängt werden. Er kann aber auch alleine verwendet werden. In Summe werden beide Ausdrücke zu: „Scurr burr“. In einigen Fällen wird mit dem Ausruf „Burr“ auch signalisiert, dass jemanden kalt ist. („Burr“ im Sinne von „brr“.)

Auch „Burr“ drückt Zustimmung aus oder ist eine Verstärkung der zuvorher getätigten Aussage. „Burr“ an sich hat keine eigene Bedeutung.

Wenn beide Ausdrücke „Scurr Burr“ gemeinsam auftreten, so dient „burr“ als Reimwort, um das „Scurr“ zu verstärken. (Vergleichbar mit Ätsch Bätsch.)

Mögliche Herkunft von „burr“

Wie auch „scurr“ kann sein Reimwort „burr“ von einem Vogel stammen. Dies ist nicht bestätigt.

Was bedeutet „Ladyboner“?

„Ladyboner“ ist ein englisch-sprachiger Ausdruck mit dem sexuelle Erregung einer Frau bezeichnet wird. Der Ausdruck ist teils scherzhaft gemeint.

Auf deutsch kann „Ladyboner“ mit „Frauenständer“ übersetzt werden. Das deutsche Wort zeigt auch die eigentliche Bedeutung von Ladyboner:

  • „Lady“ bedeutet auf deutsch: Dame
  • „Boner“ bedeutet auf deutsch: Ständer (Damit ist Errektion eines Mannes gemeint.)

Der Ausdruck „Ladyboner“ ist vermutlich als Abwandlung des in der englischen Sprache verbreiteten Ausdrucks „Lady Lover“ entstanden.

Was bedeutet Ladyboner genau?

Die sexuelle Erregung eines Mannes kann durch eine Errektion öffentlich oder sofort sichtbar sein. Da auch Frauen im öffentlichen Raum oder auf der Arbeit oder sonstwo sexuell erregt sein können, ohne das dies sichtbar ist, hilft der Begriff „Ladyboner“. Mit „Ladyboner“ ist eine sexuelle Erregung gemeint, die sich z.B. durch eine erigierte Klitoris oder einem feuchten Scheidenvorhof äußert. Auch kann mit „Ladyboner“ das sexuelle Phantasieren gemeint sein.

Der „Frauenständer“ ist natürlich nur eine theoretische und vielmehr eine metaphorische Erektion, die als Symbol für Erregung steht.

Mit der Aussage „Nancy hat einen Frauenständer.“ – so vulgär sie klingen mag – wird gesagt, dass eine Frau jemanden sexuell anziehend findet.

Auch kann mit „Wenn ich ihn sehe, bekomme ich einen Ladyboner“ gesagt, dass eine Frau einen Mann sexuell anziehend und erotisch findet.

Weiteres zu Ladyboner

Im Subreddit r/LadyBoners veröffentlichen Teilnehmer Bilder von Männern, die sie attraktiv finden. Hierbei zeigen sich deutliche Muster, welche Bilder von Männer viele Pluspunkte erhalten:

  • trainierte und sportliche Männer
  • Abenteurer
  • Erfolgreiche Männer (Schauspieler)
  • Gut gekleidete Männer
  • Männer mit Bart; Männer Oberkörperfrei

Schau einfach selbst: Externer Link zum Subreddit r/LadyBoners: hier.

Was bedeutet „Splasher“ / „Splashfressen“?

Bedeutung: Eingedeutschtes englisches Wort, dass sich vom Verb „to splash“ ableitet. „To splash“ bedeutet = spritzen, planschen, bespritzen.

In der Regel wird das Wort „Splashfressen“ gebraucht, als Bezeichnung für Freunde und Fans.

Bedeutung

Das Wort „Splasher“ kann kann direkt mit „Spritzer“ übersetzt werden. Als „Splasher“ wird der Vorgang der Ejakulation bezeichnet, wenn der Mann abspritzt.

„Splasher“ kann also mit „Wixxer“ gleichgesetzt werden.

Der Ausdruck „Splasher“ wird als Anrede für männliche Bekannte verwendet: „Du Splasher, wie talkst du mit mir?“

Ein weiteres – mit Splasher – verwandtes Wort ist: Spleaser. Es leitet sich direkt von Splasher ab. Es wird entweder als Anrede verwendet oder als Bezeichnung für den Penis. (Als Anrede ist „Spleaser“ etwas rauer und kann mit z.B. „Du Sack“ oder „Du Pfeife“ verglichen werden.)

Beispiel:

„Anton, du Spleaser, wie gehts?“

Herkunft

Eine Jerry B. Anderson Dallas-Fan-Synchronisation (Video) hat das Wort schon 2013 bekannt gemacht. Die Synchronisation beginnt mit „Damit mal ein normal ist, ihr abgef*ckten Splashfressen, okay? Ich habe mit allen Weibern in diesem Saal rumgebimmst und ich seh auch fantastisch aus. Und deshalb hab ich diesen Pokal auch verdient ihr kleinen Splashfressen.“

Die Art und Weise der Sprache erinnert stark an die Vong- und I-Bims-Sprache aus dem Jahren 2016 und 2017. Sie zeichnet sich durch starke Verwendung und Vermischung von deutschen und englischen Wörtern aus.

YouTuber machten das Wort wieder bekannt.

Die Einzahl von Splashfressen ist Splashfresse.

Weitere Bedeutungen

Splasher ist ein auf Steam kaufbares Videospiel.

Als „Splasher“ werden in der englischsprachigen Welt Männer bezeichnet, die eine Ejakulation mit größere Wucht haben, so dass das Ejakulat sehr spritzt.

„Splasher“ wird aber auch allgemeiner verwendet. Es wird z.B. bei Schlägereien (wo Blut spritzt) beim Übergeben (wo Erbrochenes spritzt) oder auf Toilette (wenn beim Pinkeln im Stehen schlecht gezielt wird.) verwendet.

Was bedeutet IHP / I.H.P. ? Bedeutung, Abkürzung, Definition

„IHP“ ist eine Abkürzung und hat mehrere Bedeutungen. In diesem Beitrag stellen wir sie dir vor:

IHP = „Ich hasse Pärchen“

IHP bedeutet: „Ich hasse Pärchen“. Damit drückt jemand seine Abneigung gegenüber Pärchen und ihren öffentlchen Zuneigungsbekundungen aus. Statt „ihp“ wird teils auch „owihp“ gesagt. „Owihp“ bedeutet: „Ohne Witz ich hasse Pärchen“. Mehr dazu im Beitrag „Was bedeutet owihp?

IHP = „In House P*ssy“

IHP bedeutet „In House P*ssy“ – Es ist eine Bezeichnung für eine Frau, mit der jemand zusammen lebt. Kann aber auch als Bezeichnung für eine Frau, mit der jemand zusammen wohnt und Sex hat, verwendet werden. (Freundin, F*ck Buddy)

IHP = „I hate People“

IHP bedeutet „I hate People“ (zu deutsch: „Ich hasse Menschen“) – Es wird als Bezeichnung für einen schlechten Tag oder für schlechte Erlebnisse mit Menschen verwendet.

Weitere Bedeutungen der Abkürzung IHP

IHP wird auch als Hashtag #ihp verwendet.

Die Abkürzung „IHP“ hat folgende weitere Bedeutungen:

Wissenschaft IHP

  • IHP ist die Abkürzung des Forschungsinstituts „Innovations for High Performance Microelectronics“
  • Institut Henri Poincaré – einem französischen Institut für Mathematik und theoretische Physik in Paris
  • Institut für Halbleiterphysik – ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft, um siliziumbasierte System zu entwickeln

Organisationen: IHP

  • International Humanitarian Partnership – ein humanitären Hilfsnetzwerk
  • Internationales Hydrologisches Programm / International Hydroogical Programme (Von der UNESCO unterstützt)
  • Italian Horse Protection Association – eine Organisatione zur Rettung von missbehandelten Pferden. Die „Italian Horse Protection Association“ ist das einzige Zentreum in Italien, dass misshandelte Pferde aufnehmen und rehabilitieren darf.
  • International Health Partnership and Related Initiatives – ein internationale Gesundheitsprogramm

Weiteres: IHP

  • Individueller Hilfeplan – eine Bezeichnung für einem Maßnahmenplan verschiedener Insititutionen, Organisationen und Behörden
  • Internationaler Hochhauspreis – ein Architekturpreis, den die Stadt Frankfurt am Main seit 2003 verleiht
  • Institut für Humanistische Psychologie e.V.
  • Indicated Horsepower – ein Messverfahren zur Ermittlung einer Pferdestärke
  • Internat des hôpitaux de Paris

Sologamie – Wenn Singles sich selbst heiraten

Sologamie wird ein neuer Hochzeitstrend genannt: Singles, die gerne heiraten wollen und partnerlos sind, heiraten einfach sich selbst. Sie veranstalten eine Hochzeitsfeier, tragen ein Brautkleid, halten eine Zeremonie ab und stecken sich selbst einen Ring an – alles ohne Bräutigam.

In der Regel vollziehen Frauen – in ihren 30er Jahren – eine Einzelhochzeit und heiraten sich selbst.

Sologamie wird als Bekenntnis zu sich selbst, als Ausdruck von Selbstliebe beschrieben. Die Sologamie ist dabei Ausdruck, des Wunsches zu heiraten, jedoch ohne Partner.

Sie versprechen sich selbst auf ihrer Alleinhochzeit, dass sie sich selbst lieben, ehren und achten werden –  natürlich in guten wie in schlechten Tagen. Der Ring ist dabei nur symbolisch.

Ein anderes Wort für Sologamie ist „Selbstheirat“.

Die Alleinheirat ist in Europa rechtlich nicht anerkannt.

Sologamie-Angebote

Die Selbstheirat wird bei einigen Hochzeitsveranstalter angeboten. Diese Angebote heißen unter anderem „‚I Married Me“ oder „Self-Wedding“.

Auf imarriedme.com werden „I Married Me – Self-Wedding In-A-Box“ angeboten. Die kleinste Box mit Silberring kostet 50 US-Dollar.

Auf www.selfmarriageceremonies.com können Frauen, die sich selbst heiraten wollen, einen zehnwöchigen Kurs buchen, in dem sie – in einem E-amil-Programm – alles über ihre Alleinhochzeit lernen können. So unter anderem:

  • Thema der Hochzeit
  • Fragen zur Hochzeit
  • Zeremonielle Praktiken
  • Schreiben des Gelübdes
  • Ihre Verlobung
  • Folgen der Ehe
  • Hindernisse

Vorteile und Nachteile der Sologamie

Der Sologamie wird nachgesagt, dass sie Ausdruck eines Egoismus, Narzismus und einer Trotzreaktion sein sollen. Sie soll als Reaktion auf Enttäuschungen in langjährigen Liebesbeziehungen stattfinden. Gleichzeitig betonen Psychologen, dass die Selbstheirat als Therapie diene, um das Selbstvertrauen zu stärken.

Kritiker sagen der Sologamie nach, dass sie Ausdruck der Verzweiflung und Verbitterung von heiratenswilligen Frauen sein soll, die keinen Partner finden, der ihren Ansprüchen gerecht wird.

Einige Medien bezeichneten die Sologamie als traurigen Trend.

Bekannte Beispiele: Sologamie

Linda Baker heiratete schon 2003 sich selbst. Zu ihrem 40. Geburtstag schwor sie sich selbst ewige Treue. Zur Ihrer Einzelhochzeitsfeier gab es sieben Brautjungfern und 75 Gäste.

im Jahr 2003 wurde die Einzelhochzeit populär als die von Sarah Jessica Parker gespielte Figur „Carrie Bradshaw“ in der Serie Sex and the City sich selbst heiratete und ihre eigene Hochzeit veranstaltete.

Die Italienerin Laura Mesi heiratete sich selbst im Jahr 2007. Sie soll die erste Alleinverheiratete in Italien sein. Ihre Alleinhochzeit hat sie sich 10.000 Euro kosten lassen.

In Taiwan heirate Chen Wai Yi sich 2010 selbst.

Das Victoria’s-Secret-Model Adriana Lima heiratete 2017 sich selbst.

Genaue Bedeutung des Wortes Sologamie

„Sologamie“ ist ein zusammengesetztes Wort, dass aus dem italienischen Wort „Solo“, was „allein“ bedeutet, und dem griechischen Wort „gamie“ (Gamos), was mit Ehe übersetzt wird, besteht. Die Sologamie ist damit die Einzelehe bzw. Alleinehe.

Verbreitung von Sologamie

Erste signifikante Suchanfragen nach „Sologamie“ gingen bei Google.de im Juli und August 2015 ein. Eine starke Suchnachfrage gab es im Juni 2017.