Vollpfosten

(Werbung)

Bedeutung: Schimpfwort, um eine Person zu bezeichnen, die sich durch besondere Dummheit auszeichnet und den Eindruck erweckt, wenig intelligent zu sein.

Hierbei werden die intellektuellen Fähigkeiten mit denen eines stehenden Stück Holzes in Größe und Ausmaß gleichgesetzt.

2013 wurde „Vollpfosten“ in den Duden aufgenommen. 2016 war „Vollpfostenantenne“ auf Platz 2 bei der Wahl des Jugendwortes des Jahres 2016.

Das Wort „Vollpfosten“ ist schon 2008 in einem Jugendsprachebuch erschienen.

Wortart: Substantiv

Beispiel 1: „So ein Vollpfosten. Was steht der da auch im Weg!“

Beispiel 2: „Du bist ein Vollpfosten. Denk doch mal mit!“

Interesse im zeitlichen Verlauf

Hier siehst du - im zeitlichen Verlauf - wann und wie oft das Wort "Vollpfosten" bei Google.de gesucht wurde. Sollte "Hoppla… Ein Fehler ist aufgetreten." in der Grafik stehen, so hat Google hier nicht genügend Daten.

Zurück zur vorherigen Seite | Wortsammlung: Veröffentlicht am featured, Umgangssprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.