altersmilde

(Werbung)

Bedeutung: Gelassene, und entspannte Haltung gegenüber Regelbrüchen, -verletzungen oder -aufweichungen, welche ab dem Rentenalter bzw. hohen Lebensalter einsetzen kann.

Hierbei wird vermutet, dass bei Männern mit hohen Alter die Altersmilde einsetzt, weil der Testosteronspiegel sinkt und der Mann, damit weniger aggressiv ist. Für Frauen gilt ähnliches. Diese können altersmilde nach der Menopause werden.

Das Wort „altersmilde“ setzt sich aus den Worten „Alter“ und „Milde“ zusammen. Das Substantiv „Milde“ bedeutet Güte, Ausgeglichenheit, verzeichendes Verständnis und Nachsicht.

Wortart: Adjektiv

Beispiel 1: „Was Opa seinem Enkel erlaubt, hätte er seinem Sohn früher nie erlaubt.“

Interesse im zeitlichen Verlauf

Hier siehst du - im zeitlichen Verlauf - wann und wie oft das Wort "altersmilde" bei Google.de gesucht wurde. Sollte "Hoppla… Ein Fehler ist aufgetreten." in der Grafik stehen, so hat Google hier nicht genügend Daten.

Zurück zur vorherigen Seite | Wortsammlung: Veröffentlicht am Umgangssprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.